Großes Kino!. M-Klasse war einmal. Der Nachfolger heißt Mercedes-Benz GLE, ein beeindruckender SUV.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 13. Februar 2021 (04:14)
Der GLE ist kein billiges Vergnügen, er ist aber jeden Cent wert! Respekt!
Mercedes-Benz

Es kommt doch auf die Größe an! Ein richtiges Schlachtschiff ist der GLE, dementsprechend gibt es im Innenraum (Materialauswahl und Verarbeitungsqualität sind 1a) viel Platz, sehr viel Platz, die Bewegungsfreiheit im Fond ist beeindruckend. Und wer es unbedingt braucht, kann sogar eine dritte Sitzreihe ordern.

Der Oberklasse-SUV ist ein rundum durchdachtes, geniales Auto. Ein Beispiel: Auf Knopfdruck erwärmt sich die Lehne in der Tür und selbst die Mittelarmlehne wird innerhalb weniger Sekunden angenehm warm – schalten Fahrer oder Beifahrer die Sitzheizung an, wärmt der in den USA gebaute Deutsche nicht nur die Sitzfläche. Fein … So etwas unterscheidet ein Luxusauto vom normalen Fortbewegungsmittel.

Passend zum imposanten Auftritt war ein 272-PS-Selbstzün- der unter der Motorhaube. Der Diesel, ein Reihensechser, läuft derart geschmeidig, dass man ihn nur als sympathisch grummelnden Begleiter wahrnimmt. Kraft gibt es ausreichend, bullig vom Leerlauf weg. Dazu kommt ein sehr guter Fahrkomfort, plus sanfte Automatik, plus feinfühlige Lenkung, plus souveräne Bremsen … Gelände-Fans wählen übrigens die optionale Luftfederung und dazu das Offroad-Paket samt Getriebeuntersetzung. Aber wer fährt mit so einem Schmuckstück ins Gelände?