Feiner Sonnenschein . Der schöne Sommer kann bleiben! Das Mini Cabrio ist ein alltagstaugliches Spaßmobil der Extraklasse. Fehlt nur mehr die integrierte Sonnencreme.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 21. August 2018 (13:46)
Mini (mit oder ohne Dach) ist Kult! Da nimmt man gerne in Kauf, dass er nicht gerade günstig ist, dass es praktischere Autos gibt.   
Mini

Der Himmel ist blau, die Sonne scheint. Zeit, das Mini Cabrio zu öffnen. Per Knopfdruck geht das ganz easy – in 18 Sekunden, bis Tempo 30. Wer nicht ganz offen unterwegs sein will: Der deutsche Brite hat auch eine Schiebedachfunktion – mit ihr lässt sich das Stoffverdeck bei jedem Tempo bis zu 400 Millimeter öffnen, ohne dass die seitlichen Holme ihre Verankerung im Scheibenrahmen verlassen. Netter Gag: Always Open Timer (zählt die Betriebsstunden ohne Dach). Mehr als ein netter Gag: die Klimaautomatik mit Cabrio-Modus.

Für ausreichend Wind (kann bei über 30 Grad äußerst angenehm sein) sorgt der 136 PS starke 1,5-Liter-Dreizylinder. Hat genügend Power, für den Fall des Falles (Cabrio-Fahrer cruisen aber eher). Der Motor ist dabei sehr leise und hat (für einen Dreizylinder) eine angenehme Laufkultur. Typisch Mini: das Gokart-Feeling – die kurvigsten Kurven sind sein Revier. Fahrspaß zum Quadrat!

Very british: Das Gute-Laune-Fahrzeug hat Heckleuchten im Union-Jack-Design.