So sieht der Sieger der Kategorie „Der Handliche“ aus. Cool auch das Kofferraumvolumen bei der Limousine und beim Combi (maximal 1.580 bzw. 1.740 Liter).

Erstellt am 28. November 2017 (05:31)
NOEN

Wir reden hier von der Kompaktklasse! Gäbe es bei unserer Wahl eine Kategorie „Der Geräumige“, dann würde der Octavia auch hier ganz vorne sein. „Simply clever“: Klapptische an der Lehne des Vordersitzes, zwei USB-Anschlüsse im Fond, personalisierbarer Schlüssel. Mit der Octavia-Überarbeitung zogen auch neue Infotainmentsysteme ein.

„Wenn der Österreicher Skoda sagt, meint er den Octavia!“ Max Egger, Geschäftsführer Skoda Österreich

Sie bestehen aus kapazitiven Displays in Glasdesign, die bereits auf leichte Berührung reagieren. Bei der Topversion Columbus misst die Diagonale 9,2 Zoll, sie besitzt zudem einen WLAN-Hotspot, gegen Aufzahlung gibt es ein SIM-Card-Modul mit LTE-Geschwindigkeit für eine superschnelle Verbindung ins Internet. Bei der Konnektivität bietet der Octavia modernste Lösungen. Das freut uns sehr!

Motoren? Los geht es mit 86 (Benzin-)PS, enden tut es mit 245 (Benzin-)PS (der stärkste Diesel hat 184 PS). Eine feine Antriebskombination bildet der 2.0 TDI (150 PS) mit Doppelkupplungsgetriebe und 4x4-Antrieb – der erste allradgetriebene Octavia mit siebengängigem DSG.

Ein Highlight beim Fahrwerk ist die gegen Aufzahlung erhältliche Dynamic Chassis Control – mit ihr kann man den Charakter der Dämpfung regeln (Comfort, Normal und Sport).
Last but not least die Assistenzsysteme: Anhängerrangierassistent, vorausschauender Fußgängerschutz, Toter-Winkel-Assistent, Querverkehrsassistent.