Staukalender 2020 ab sofort online. Alljährlich sammelt Barbara Kner von den ÖAMTC-Mobilitätsinformationen verkehrsrelevante Informationen für den Staukalender.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 02. Januar 2020 (11:14)
Gerhard Gellinger auf Pixabay

So auch heuer. Der Staukalender 2020 steht ab sofort unter www.oeamtc.at/staukalender zur Verfügung.

Neue Faktoren im Verkehrsfluss

"In den Staukalender fließen jährlich Informationen wie europaweite Ferientermine, Infos zu Großveranstaltungen, sowie Infos zu verkehrsrelevanten Baustellen“, so Barbara Kner. Die daraus resultierenden Verkehrsflüsse werden dann im Kartenmaterial verortet, um möglichst genaue Prognosen des Verkehrsaufkommens zu erstellen.

„Wir nehmen auch aktuelle Entwicklungen in unsere Datensätze auf. So die gesetzlichen Maßnahmen zur Verhinderung des Ausweichverkehrs ins untergeordnete Straßen-Netz in Tirol, Salzburg und 2020 möglicherweise auch in Oberösterreich. Oder etwa die Blockabfertigungen für Lkw vor Kufstein“, erklärt Kner. Gespannt ist man beim ÖAMTC auch auf die Auswirkungen der Pannenstreifenfreigabe im Herbst 2020 auf der A1 zwischen Wallersee und Salzburg Nord.

Situation an den Grenzen, Vignettenbefreiungen

Die Situation an den Grenzen stellt sich laut ÖAMTC-Mobilitätsinformationen wie gehabt dar. Mit einer Aufhebung der vorerst bis Mai prolongierten Kontrollen rechnet der Club nicht. „Vor allem am Walserberg auf der A1 und bei Kufstein auf der A12 sind damit Stau-Hotspots schon jetzt definiert“, so die Mobilitätsinformationen. Die Vignettenbefreiung an den Grenzstellen auf der A1 beim Walserberg, der A12 bei Kufstein und der A14 bei Hörbranz sollen die Grenzstellen im untergeordneten Straßennetz entlasten.

Verkehrsrelevante Baustellen

Im Großraum Linz stehen laut ÖAMTC-Mobilitätsinformationen 2020 die Sanierung des Bindermichltunnels und der Einhausung Niedernhard im Zuge der A7 an. Der Großteil der Arbeiten wird zwar in der Nacht und am Wochenende erledigt werden, auch zu diesen Zeiten wird die angekündigte, teilweise nur einspurige Verkehrsführung aber zu Verzögerungen führen. Belagsarbeiten werden sich auf der A1 auswirken.

Die Arbeiten zwischen Knoten Salzburg und Salzburg Mitte werden zwar während der Urlaubssaison ausgesetzt, beinhalten aber auch außerhalb der Ferien Staupotential. Auf der A10 soll der Gegenverkehrsbereich zwischen Urstein und Hallein bis Juni fertig gestellt sein. Zum Nadelöhr wird dann ein Gegenverkehrsbereich zwischen Werfen und Pongau. „Mit langen Staus rechnen wir Anfang September“, erklärt Barbara Kner. „Zum Ferienende in Bayern wird der Reittunnel im Zuge der Tauern Autobahn (A10), sowie der Pyhrn Autobahn (A9) zwischen Windischgarsten und Spital am Pyhrn nur einspurig befahrbar sein.“

In Niederösterreich gibt es ab März wieder einen Baustellenbereich auf  der Ost Autobahn (A4), hier wird zwischen Fischamend und Göttlesbrunn in beiden Richtungen der Ausbau auf drei Fahrstreifen fortgesetzt. Baustellenbereiche gibt es 2020 unter anderem auch der Süd Autobahn (A2) zwischen Grimmenstein und Aspang und auf der Wiener Außenring Autobahn (A21) zwischen Hochstraß und Alland.