Krallen nachgeschärft. Die Löwenmarke spendiert dem 3008er ein Update, optisch und technisch. Plus aktualisierte Version des i-Cockpit.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 11. September 2020 (05:23)
3008: Das „Car of the Year 2017“ in noch markanterem Outfit und auch mit Plug-in-Hybridantrieb.
Peugeot

2016 war bei Peugeot das Jahr des 3008er. Der praktische Familien-Van hatte sich neu erfunden und zum selbstbewussten Hochbeiner gewandelt – gemäß dem vorherrschenden Trend zum SUV. Die Ernte stellte sich 2017 ein, in Form der Wahl zum europäischen „Car of the Year“.

Nun sind vier Jahre zwar keine Ewigkeit, doch angesichts der immer schneller sich entwickelnden Techniken und Technologien ist es ein langer Zeitraum. Nicht nur deshalb – heuer feiert die Marke den 210. Jahrestag ihrer Gründung – schärfte Peugeot auf allen Ebenen nach. Das Jubiläum wird im Falle des 3008er am Exterieur mit einer völlig neu gestalteten Front markiert, die mit neuer Lichtsignatur den optischen Konnex zum 508er herstellt. Neu konturiert sind auch die LED-Scheinwerfer, mit scharf gezeichnetem Löwenkrallen-Design. Im Interieur ist neben einer aufgewerteten Möblierung die aktuell überarbeitete Version des i-Cockpit installiert, mit neuem Kombiinstrument –12,3 Zoll groß, individuell konfigurierbar – und neuester HD-Technologie für den Infotainmentsystem-Touchscreen.

Im Prinzip gleich geblieben ist das Antriebsprogramm. Es besteht aus einem 1,2-Liter- und einem 1,6-Liter-Benziner mit 131 und 181 PS sowie einem 1,5-Liter-Diesel mit 131 PS. Die Versionen mit Automatikgetriebe verfügen nun über einen Fahrmodi-Schalter (Eco, Normal, Sport) auf der Mittelkonsole. Unverändert ist das kürzlich eingeführte Plug-in-Hybrid-Offert: einmal 225 PS Systemleistung (und Frontantrieb) und einmal 300 PS Systemleistung (und elektrisch generiertem Allradantrieb).

Die Palette der Assistenzsysteme wurde um eine Nachtsichtunterstützung erweitert, das weiterentwickelte Verkehrszeichenerkennungssystem zeigt Speedlimits, Stopp- und Einbahntafeln sowie Überholverbotstafeln im Kombiinstrument an.