Skoda Kodiaq TDI 4x4 Style. Für die Tschechen ist der Kodiaq ein Meilenstein – ihr erster großer SUV. Und dieser große SUV kann auch beruhigt gegen die „Edel-Konkurrenz“ antreten.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 05. September 2017 (01:06)
Präsentiert sich selbstbewusst: Der Kodiaq hat vor nichts Angst – das ist gut so …
NOEN

Der Kodiakbär zählt zu den größten an Land lebenden Raubtieren … Der Kodiaq von Skoda ist auch so was wie ein großes Raubtier, er raubt anderen die Kunden – so sehr, dass man in Österreich mit einer längeren Lieferzeit (ca. Frühjahr 2018) rechnen muss. Aber das Warten lohnt sich!

Wenn der Bär los ist!

Obwohl er der technische Bruder von VW Tiguan und Seat Ateca ist, tendiert der Bis-zu-Siebensitzer (der erste Siebensitzer der Tschechen) von der Größe her zum VW Touareg. Innen hat er, dank des kompakten Antriebsstranges, sogar mehr Platz als der große VW-SUV. Fein: Die zweite Sitzreihe ist in der Längsrichtung um 180 Millimeter verschiebbar. Auch nicht ohne: Gegenstände mit einer Länge von maximal 2,8 Metern passen rein. Hat mehr als 30 „Simple Clever“-Details – erwähnenswert sei hier der Kantenschutz an den Türen, der beim Öffnen ausfährt. Beruhigend: Sobald ein Airbag ausgelöst wird, geht ein Emergency Call an die Notrufzentrale.