Brüderlein fein: Toyota GR Supra 2.0 Turbo. Der GR Supra ist ab sofort auch mit einem Vierzylindermotor zu haben – eine tolle Sache.

Von Beatrix Keckeis-Hiller. Erstellt am 24. April 2020 (12:18)
Ursprünglich hätte die Präsentation des GR Supra 2.0 Turbo in Barcelona stattfinden sollen,ursprünglich. Stattdessen gab es ein paar einsame Kilometer in derwunderschönen Wachau.
Beatrix Keckeis-Hiller

Im Vorjahr wurde der Supra neu aufgelegt. Für die fünfte Generation hat sich Toyota mit BMW (Z4) zusammengetan, die Bayern lieferten die Basistechnik für die japanische Interpretation (die in Österreich, bei Magna, montiert wird). Debütiert hatte das standesgemäß heckgetriebene Coupé mit einem 340 PS und 500 Newtonmeter starken 3,0-Liter-Reihensechszylinder-Turbo. Jetzt wird ein hubraumkleineres Brüderlein nachgereicht, ebenfalls markiert mit dem Kürzel GR (die zwei Buchstaben stehen für „Gazoo Racing“), ebenfalls aus dem Hause BMW. Es wird von einem 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 258 PS und 400 Newtonmetern befeuert.

„Nach der erfolgreichen Einführung des Sechszylinders macht der neue 2,0-Liter den GR Supra für einen noch größeren Kundenkreis attraktiv!“Rudi Glass, Pressesprecher Toyota Austria

An den Dimensionen ändert sich beim Zweisitzer nichts. Es bleibt bei knapp 4,4 Metern Länge und nicht ganz 2,5 Metern Radstand. Auch ist der Motor ebenso mit achtstufigem Automatikgetriebe (von ZF) zusammengespannt. Als teilweisen Ausgleich zur niedrigeren Leistung – die der Antriebsstrang vom Drehzahlkeller weg prompt zur Verfügung stellt – bringt der Vier- gegenüber dem Sechszylinder hundert Kilo weniger auf die Waage (leer: 1.395 Kilogramm).

Ein spaßfördernder Effekt dessen ist eine noch höhere Agilität samt spielerischer Leichtfüßigkeit bei ebenfalls gleich gebliebener 50:50-Gewichtsverteilung. Ohne Hang zu Nervosität: Man kann mit dem „Kleinen“ genauso gemütlich durch die Stadt promenieren wie herzhaft durch jegliche Art von Kurvenradien fetzen.

Laut wird es dabei nicht. Der komponierte Sound tönt wohltemperiert. 82 PS weniger schlagen sich in einem um 16.000 Euro niedrigeren Einstiegpreis nieder, doch in keiner Hinsicht in verminderter Feinheit und Spaßbereitschaft! Die technischen Leistungsangaben sind glaubhaft: Tempo 100 in 5,2 Sekunden, 250 km/h Topspeed …