Family-Van und Mobile Office in einem. Österreich im Homeoffice: Meeting mit dem Team in der Videokonferenz, gleichzeitig klingelt das Telefon und die Kinder toben durch das Wohnzimmer ... Arbeiten im Auto kann die beste Lösung für diejenigen sein, die am Tag ein paar Stunden lang Ruhe brauchen, um konzentriert Aufgaben für ihren Job zu erledigen. Und damit verlagert sich das Arbeitsumfeld an nahegelegene Orte mit schöner Aussicht.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 24. April 2020 (16:02)

Spontaner, unkomplizierter Tapetenwechsel gefällig? Mit dem VW Sharan ist das kein Problem, denn binnen kürzester Zeit wird er zum Mobile Office. Die Sitzkonfiguration lässt die Freiheit, welcher Sitz zum Bürostuhl und welcher zur Ablagefläche wird. Sobald ein ruhiger Parkplatz mit schönem Ausblick und Handyempfang gefunden ist, kann der Sharan zum Büro umfunktioniert werden.

Kaffeebecher und Wasserflaschen finden in den Getränkehaltern Platz. Davon gibt es zwei in jeder Sitzreihe. Dokumente passen in die Seitenwangen der Türverkleidung, in das Handschuhfach oder auf den zusammenlegbaren Beifahrersitz und liegen so jederzeit in Griffweite. Ist die Internetverbindung mittels eines mobilen Hotspots oder LTE-Sticks eingerichtet, steht dem Mailverkehr und den Videokonferenzen mit den Kollegen nichts mehr im Weg.

Ein Auto – zahlreiche Möglichkeiten

Dank des intelligenten Raumkonzeptes im 4,85 Meter langen und 1,90 Meter breiten Sharan kann der eigene Arbeitsplatz nach Belieben eingerichtet oder auch gewechselt werden. Wer den Laptop nicht auf den Schoß ablegen möchte, kann ihn wahlweise auf den umgeklappten mittleren Sitz stellen oder einen der Klapptische an den Vordersitzen als Schreibtisch nutzen. Außerdem bietet der VW genug Raum, um die Beine lang auszustrecken und in kreativen Pausen den Ausblick durch das Panoramadach zu genießen.

Alles im Blick mit We Connect Go

Für das Nachladen von Laptop und Smartphone verfügt der Sharan über USB-Anschlüsse sowie optional auch eine 230-Volt-Steckdose an der Mittelkonsole hinten. Die App We Connect Go zeigt jederzeit präzise an, wie viel Energie sich noch in der Autobatterie befindet. Und ist die – im wahrsten Sinne des Wortes – mobile Arbeit getan, ist nichts schöner als den Tag mit einem Spaziergang ausklingen zu lassen.

Diesel nur mehr bis Herbst

Aktuell ist der Sharan als Benziner oder Diesel lieferbar. Wer sich für einen TDI interessiert, muss sich seinen Sharan rasch sichern, denn die Dieselmotorisierungen sind nur noch bis Herbst 2020 erhältlich.

Und wenn die Homeoffice-Zeit dann wieder vorbei ist, kann der Sharan seine Stärke als Family-Van wieder voll ausspielen. Geplant werden können die Ausflüge ins Grüne ja schon jetzt …