BMW 4er-Coupé: Bugs Bunny lässt grüßen. Mit dieser Frontpartie wird das 4er- Coupé Nummer 2 für Diskussionen sorgen.

Von Thomas Vogelleitner. Erstellt am 16. Juli 2020 (14:11)
Das neue 4er-Coupé, 4,77 Meter lang, hat eine Mega-Doppelniere. Die kennen wir schon von der IAA-Studie Concept 4. Anders als üblich war der große Grill aber nicht nur Messe-Bling-Bling, sondern hat den Einzug in dieSerie geschafft. Ein Grill in der Tradition legendärer BMW-Coupés, ein Hinweis auf den hohen Kühlluftbedarf der Antriebstechnik.
BMW

Eigenständiger und sportlicher denn je – so präsentiert sich der neue 4er, das neue Coupé. Das Fahrzeugkonzept des Zweitürers (Viersitzers) ist, von den Proportionen und den individuellen Designmerkmalen bis zur modellspezifischen Fahrwerksabstimmung, konsequent auf ein intensives Fahrerlebnis ausgerichtet. Die Fokussierung auf dynamische Fahrfreude verhilft dem neuen BMW zu einer klaren Differenzierung gegenüber der 3er-Limousine sowie zu einem deutlich geschärften Profil im Vergleich zum Vorgänger.

Zu erwarten ist, dass wie beim Vorgänger ein Cabrio und eine viertürige Version die Palette der 4er-Baureihe ergänzen werden. Auch diese werden die laut BMW „ausdrucksstarke Front“ – Hasenzahn-Frontgrill – haben.

„Rund 40 Prozent der Motoren des neuen 4er-Coupés werden aus dem Werk in Steyr kommen“, betont BMW Austria.

BMW