1. Klimameile Baden lockte Tausende

Erstellt am 25. Mai 2022 | 11:56
Lesezeit: 4 Min
Am Samstag fand die "1. Klimameile Baden" statt. Geballte Information zu vielen Themen der Nachhaltigkeit und ein vielfältiges Kultur- und Kinderangebot lockten mehrere tausend Besucher in die Badener Innenstadt.
Werbung

Neben 33 Ausstellern zwischen Hauptplatz und Kurpark wurden u.a. gerettete Lebensmittel von Foodsharing Baden am Hauptplatz verkocht, Räder aller Art konnten in der Renngasse getestet werden, Kinder experimentierten an drei Schauplätzen, und eine Modeschau mit umweltzertifizierten Kleidungsstücken und Secondhand-Mode, wurde von Lisa Muhr präsentiert. Die Modeschau hat aufgezeigt, dass Baden auch im Bereich der fairen Mode einiges zu bieten hat. Ein weiteres Highlight war die WM-Generalprobe der Tänzer:innen vom Daniela Mackh Dancestudio.

Im Kurpark haben SchülerInnen der Volksschule Uetzgasse, des SIBU und des BRG Frauengasse ihre Klimaprojekte präsentiert, die in diesem Schuljahr über das „Roots & Shoots“ Programm des Jane Goodall Instituts umgesetzt wurden. Unterstützt werden diese Schulprojekte in Baden von der Volksbank Wien-Baden. Direktor Martin Heilinger hat den Scheck im Wert von 500 Euro an das Projektteam übergeben.

Die Hauptpreise beim Gewinnspiel wurden von der Sparkasse Baden, dem Abfallverband Baden und vom Wohnwagon zur Verfügung gestellt. Bei optimalen Wetterbedingungen haben die Bands Trio-7000, Jazzconnection, Samba Bateria, Josef Rabitsch und Grenzfall die BesucherInnen in eine jazzig swingende Stimmung versetzt.

Bürgermeister Stefan Szirucsek (ÖVP) und Vizebürgermeisterin Helga Krismer (Grüne) zeigten sich begeistert vom neuen Veranstaltungskonzept und vom großen Interesse: „Die Herausforderungen rund um den Klimawandel müssen von vielen Akteuren und durch viele Maßnahmen angepackt werden. Genau das wird mit der Klimameile Baden aufgezeigt. Es geht nicht nur um technische Lösungen, sondern insbesondere auch um unseren Lebensstil. Die Aussteller zeigen, dass klimaschonende Lösungen und Produkte auch ansprechend sind und Spaß machen.“

Werbung