16-Jährige entkam Triebtäter knapp

Erstellt am 03. November 2013 | 21:17
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 113827
Foto: NOEN
Versuchte Vergewaltigung / Traiskirchnerin
wurde von einem Unbekannten überfallen.
Werbung
Von Gerhard Lorenz

Buchstäblich in letzter Sekunde entging ein 16-jähriges Mädchen in Traiskirchen einer Vergewaltigung. Gegen 18.30 Uhr war sie in der Verbindungsstraße zwischen dem ehemaligen Semperitparkplatz und der Wienersdorfer Hauptstraße am Nachhauseweg, als sie plötzlich von einem unbekannten Mann festgehalten wurde, wie das Mädchen der Polizei schilderte. Der Täter habe sofort begonnen, sie zu betasten, die junge Frau wehrte sich verzweifelt, doch der Unbekannte ließ erst von ihr ab, als ein Auto an der Kreuzung stehen blieb und die Szene ins Scheinwerferlicht geriet. Da flüchtete der Angreifer in Richtung Kapellengasse.

Web-Artikel 113827
Ein Phantombild des unbekannten Sexattentäters. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Traiskirchen, unter 059133/3313.Polizei
Foto: NOEN

Er wurde von seinem Opfer so beschrieben: Männlich, etwa 180 bis 190 Zentimeter groß, 20 bis 25 Jahre alt, leicht mollige Figur, kurze schwarze Haare, rundes Gesicht, dunkle Haare, dunkler (arabischer) Typus, bekleidet mit grünem Pullover mit weißer Schrift und dunkler Jeanshose. Der Täter dürfte einen Rucksack mit wenig Inhalt bei sich gehabt haben. Gesprochen habe er nicht.

Werbung