Badener Kolpinghaus wird rauchfrei

Kolpingsfamilie Baden führt neue Regelung ein: Kein Rauch mehr im Eingang, in Cafeteria und Saal. Ausnahme: Kellerbar.

Erstellt am 24. April 2018 | 04:32
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7235880_bad17af_kolpinghaus.jpg
Das Kolpinghaus in Baden, Valeriestraße 10, wurde 1897 seiner Bestimmung übergeben und steht im Besitz der Kolpingsfamilie Baden.
Foto: Fussi

Wie die Kolpingsfamilie in ihrem aktuellen Wegweiser informiert, wird das Badener Kolpinghaus mit 1. Mai rauchfrei. Im Saal, der Cafeteria und im Eingangsbereich wird nicht mehr geraucht werden. Raucher gehen künftig in den Garten. Bei entsprechenden Veranstaltungen kann die Kellerbar als Raucherraum dazu gemietet werden.

Anzeige

„Rauchen im Veranstaltungsbereich war schon länger ein Thema bei uns und wurde schwerpunktmäßig von mir als Vorsitzender in die Diskussion gebracht“, berichtet Herbert Felbermayer. Er betont aber, dass im großen Saal des Kolpinghauses „schon seit gut 10 Jahren fast nicht mehr geraucht wurde – dafür umso mehr in der davor liegenden Cafeteria“.