Verdacht auf CO-Austritt bestätigte sich nicht

Um 2.48 Uhr wurden am Sonntag die Feuerwehren Ebreichsdorf und Weigelsdorf zu einer vermeintlichen Menschenrettung alarmiert.

Erstellt am 24. Januar 2021 | 14:20

In der Schafflerhofstraße in Ebreichsdorf hatte ein Notruf-Anrufer gemeldet, dass es zu einem möglichen CO-Austritt gekommen wäre und sich noch weitere Personen in der betroffenen Wohnung eines Mehrparteienhauses befinden würde.

Ein Rettungswagen des Samariterbundes Ebreichsdorf traf als erstes an der Einsatzstelle ein und versorgte den Anrufer. Durch die Feuerwehr wurde mit einem Mehrgasmessgerät eine Messung in der Wohnung und im Wohnhaus durchgeführt. Es konnten jedoch keine erhöhen Werte festgestellt werden, woraufhin die anfahrende Feuerwehr Weigelsdorf storniert werden konnte.

Nach etwa 30 Minuten konnte auch die Feuerwehr Ebreichsdorf wieder einrücken. Der Mann wurde von der Rettung zur Kontrolle ins Krankenhaus nach Baden gebracht. 

www.monatsrevue.at