Kampf gegen Diabetes. Claudia Francesconi und ihr Team sind in der Allander Sonderkrankenanstalt mit vollem Einsatz und viel Herz bei der Sache.

Von Stephanie Pirkfellner. Erstellt am 21. November 2019 (03:30)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ärzte und Pfleger in der Sonderkrankenanstalt Alland: Eva-Maria Kargl, Erwin Holub, Julia Pawel, Elisabeth Kraus-Schwillinsky und Nathalie Karner.
NOEN

In einem wunderschönen und weitläufigen Gebäude im Tudor-Stil, das einst als Lungenheilanstalt erbaut wurde, ist man heute im Besonderen auf Menschen mit Diabestes Typ 1 und 2 sowie Adipositas spezialisiert.

Hier werden von einem ausgezeichneten Ärzteteam, unter der Leitung von Primaria Claudia Francesconi, speziell an die Bedürfnisse abgestimmte Therapiepläne erstellt, damit die Reha-Ziele auch tatsächlich erreicht werden.

Im Vordergrund steht dabei ein möglichst ausgewogener Mix aus Ausdauer und Krafttraining, individuell an die Leitungsfähigkeit des Einzelnen angepasst, bei dem sowohl jüngere, als auch ältere Patienten, voll auf ihre Kosten kommen und ihre Fitness verbessern.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die richtige Ernährung. Es stehen bei drei täglichen Mahlzeiten drei verschiedene Varianten zur Auswahl, die ein Gefühl für die richtige Essensmenge vermitteln. Alternativ dazu gibt es auch ein Angebot für Intervallfasten oder nur zwei Mahlzeiten, um den Berufsalltag Mancher besser abbilden zu können.

Großgeschrieben werden jedenfalls Hygiene und Sauberkeit. Denn die Suche nach Schmutz oder Staub wird sicher nicht von Erfolg gekrönt werden.