Raiffeisen-Bank überfallen: Bankräuber auf der Flucht!. In Altenmarkt an der Triesting überfiel ein maskierter Mann die Bank und flüchtete

Von Thomas Lenger. Erstellt am 24. November 2018 (07:18)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Am Freitagabend kurz vor Bankschluss stürmte ein maskierter Mann in den Kassenraum der Raiffeisenbank in Altenmarkt an der Triesting, bedrohte eine Bankangestellte mit einer Faustfeuerwaffe und forderte Bargeld. Anschließend flüchtete der Mann mit einem Geldbetrag in unbekannter Höhe.

Laut Zeugenaussagen rannte der Täter in ein nahegelegenes Waldstück. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein, bei dem auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz stand. Die Suche hielt bis in die späten Abendstunden an. Am Tatort konnten Beamte des Landeskriminalamtes Spuren sichern. 

Landespolizeidirektion Niederösterreich

Beim Täter handelt es sich um einen etwa 170-175 cm großen Mann mit sportlicher Statur. Er war mit einer schwarzen Kapuzenjacke, grünen Hose und dunklen Sportschuhen bekleidet. Er trug einen Rucksack bei sich und war mit einer Pistole bewaffnet. Der Täter spricht in deutscher Sprache mit Akzent.

Landespolizeidirektion Niederösterreich

Von der Landespolizeidirektion Niederösterreich wird gemäß Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt um Lichtbildveröffentlichung ersucht. Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub unter der Telefonnummer 059133-30-3333 erbeten.

Der Überfall auf die Raiffeisenbank in Altenmarkt a.d. Triesting weist Parallelen zu einem Coup vor drei Jahren auf:

Am 18. Dezember 2015 hatte sich ein bewaffneter, maskierter Räuber den Tresor öffnen lassen, Bargeld in einen mitgebrachten Rucksack gestopft und drei Frauen in der Filiale eingesperrt, ehe er flüchtete. Damalige Opfer waren eine Angestellte und zwei Kundinnen.