Zeitung verschollen

Erstellt am 21. Juli 2014 | 10:25
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 1830
Foto: NOEN, DIETMAR HOLZINGER
Rätsel / Gemeindezeitung für St. Corona wurde in einer eigenen Kiste verschickt und kam niemals an. Post entschuldigt sich.
Werbung
Etwa 120 Haushalte, mitsamt dem Seniorenzentrum, warteten vergangene Woche vergeblich auf ihre gewohnte Gemeindezeitung.

Laut Bürgermeister Josef Balber (ÖVP) wurden die Exemplare am 26. Juni in einer eigenen Kiste versandt, allerdings ist in St. Corona kein einziges angekommen. Nachdem die Gemeinde Altenmarkt bei der Post nachfragte, erging die Auskunft, dass die Kiste für die Postleitzahl 2572 unauffindbar wäre.

Post wird Schadensersatz leisten

Bei der Bevölkerung machte sich jedenfalls einiger Unmut breit, denn sämtliche Gemeindenachrichten und natürlich auch die Ärztedienste sind wichtiges Wissensmaterial für alle. Jetzt muss die Gemeindezeitung jedenfalls nachgedruckt werden, um sie in St. Corona nachträglich verteilen zu können.

Der Pressesprecher der Post, Philipp Teper, auf die Frage, wie denn eine ganze Kiste spurlos verschwinden könne: „Das war eine Verkettung unglücklicher Zufälle und es tut uns sehr leid. Selbstverständlich wird seitens der Post ein Schadensersatz an die Gemeinde erstattet und wir entschuldigen uns bei den Kunden wegen der entstandenen Unannehmlichkeiten.“

Werbung