Berndorfer Jugendgesundheitstag findet virtuell statt. Am 3. und 4. Dezember findet in Berndorf die erste virtuelle Jugendgesundheitstagung im Bezirk Baden statt.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 30. November 2020 (04:45)
Sabine Wolf von ELEMENTS freut sich schon auf die Tagung.
Presse Holzinger

Veranstalter des 1. Jugendgesundheitstages ist die Jugendinitiative Triestingtal GoBIG!. Diese arbeitet bereits seit über eineinhalb Jahren an dem Projekt GoBIG!, in dessen Rahmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendarbeit TANDEM und der Jugendberatungsstelle ELEMENTS an vielfältigen Gesundheitsförderungsworkshops für Jugendliche in der Region Triestingtal mitarbeiteten. Zusätzlich wird aktuell eine regionale Gesundheitsstudie durchgeführt, das Projekt durch die Fachhochschule Eisenstadt evaluiert.

Die zweitägige Tagung ist vorerst der Abschluss des Projektes in diesem Jahr. Die Jugendinitiative hat sich jetzt dazu entschlossen, die Tagung online am 3. und 4. Dezember abzuhalten.

Pandemie betrifft die Jugend in hohem Maße

Denn gerade Jugendliche seien von der Pandemie ganz besonders betroffen, und in ihren höchstpersönlichen Lebensbereichen wie Elternhaus, Schule, Lehre, stark eingeschränkt.

Der Sprung in eine selbstständige Zukunft werde schwierig bis unmöglich.

Zielgruppe der Tagung sind Gemeindevertreter und Jugendarbeiter. Schwerpunkt der Tagung ist, die Potenziale kommunaler Jugendarbeit zur Gesundheitsförderung auszuloten. Vortragende sind unter anderem Christa Rameder („Tut gut!“ Gesundheitsvorsorge GmBH NÖ), Simon Kressler (Offene Jugendarbeit Lauterach Vorarlberg) und Philipp Leeb (Verein Poika) zum Thema Deeskalation im Alltag.

Ein weiteres Highlight der Tagung ist das österreichweite Treffen des Netzwerks ‚Gesundheitskompetente Jugendarbeit der bOJA‘ (bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit) mit dem Thema: ‚Wie können außerschulische Jugendarbeit, Jugendarbeit in Verbänden und Gemeinden gemeinsam für stärkere Gesundheitskompetenz sorgen?‘