Traiskirchen: Dreiste Diebin erwischt

Erstellt am 03. Juni 2022 | 05:11
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8373606_bad22trais_christian_bauer_portraet.jpg
Auch Christian Bauer blieben die diebischen Aktivitäten nicht verborgen.
Foto: JJ
Wienerin machte sich an privaten Kabinen im Freibad zu schaffen.
Werbung

Am 15. Mai gegen 15.53 Uhr erstattete Christian Bauer, Bademeister im „aqua splash“ und Leiter des Freizeitzentrums Anzeige über einen Diebstahl diverser Gegenstände. Er gab an, dass die Beteiligten vor dem Bad laut streiten würden. Die Streifen der Polizeiinspektion Traiskirchen fuhren umgehend zum Freibad. Am Einsatzort eingetroffen nahmen die Beamten vor dem Bad Personen wahr, die eine lautstarke Diskussion führten.

Die Polizisten ermittelten, dass eine 34-jährige Österreicherin aus Wien, aus privaten Kabinen im Freibad Bargeld, Getränkedosen und Kosmetikartikel stahl. Hierbei wurde sie von Zeugen in verdächtiger Weise wahrgenommen. Die entwendeten Gegenstände wurden bei der Frau aufgefunden und sichergestellt. Sie leugnet aber, diese gestohlen zu haben. Bauer erklärt: „Es sind mehrere Personen im Bad auf die Frau aufmerksam geworden. Es gehört aber nicht zu den Aufgaben der Bademeister, die Kabinen zu überwachen. Wir müssen dort sein, wo sich etwas tut, bei den Becken.“

Der Leiter des Freizeitzentrums warnt auch, die Kabinen unverschlossen zu halten. Die Verdächtige wird der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wegen Verdachts des Diebstahles angezeigt.

Werbung