52-Jähriger stürzte sieben Meter in die Tiefe

Erstellt am 22. Oktober 2018 | 14:26
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Unfallkrankenhaus Wien-Meidling Symbolbild
Mann wurde in das Unfallkrankenhaus Wien-Meidling geflogen
Foto: Google Earth Pro
Ein 52-jähriger Oberösterreicher ist am Montagvormittag bei Arbeiten auf einem Firmengebäude in Trumau (Bezirk Baden) durch eine nicht ganz geschlossene Zwischendecke sieben Meter in die Tiefe gestürzt.
Werbung

Der Mann wurde verletzt und mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 3" ins Unfallkrankenhaus Wien-Meidling geflogen, berichtete die Polizei in einer Aussendung.

Die Ursache für den Absturz war unklar. Das Arbeitsinspektorat wurde bei der Unfallerhebung beigezogen.

Werbung