Ab 1. April Sperre A2 Rastplätze Triestingtal und Leobersdorf

Erstellt am 29. März 2022 | 11:41
Lesezeit: 2 Min
Straßenbau Baustelle Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock/Animaflora PicsStock
Bereits ab Freitag, den 1. April sind die beiden ASFINAG-Rastplätze Triestingtal und Leobersdorf auf der A 2 Südautobahn für Vorbereitungsarbeiten gesperrt. Ab Montag, den 4. April startet die ASFINAG mit der Neugestaltung beider Areale.
Werbung

Die Anlagen werden von Grund auf erneuert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die bestehenden Infrastrukturzeilen werden neu errichtet und beide Rastplätze erhalten eine zusätzliche, kleinere Sanitäreinrichtung.

Darüber hinaus baut die ASFINAG die Lkw-Stellplätze aus. Nach der Wiedereröffnung im Dezember stehen dann insgesamt 138 Stellplätze für den Schwerverkehr zur Verfügung. Ebenfalls tiefgreifend saniert werden die Entwässerungen beider Anlagen sowie das Notrufsystem. 14,5 Millionen Euro investiert die ASFINAG für die Neugestaltung.

Die 2001 in Betrieb genommenen Rastplätze Triestingtal und Leobersdorf zählen zu den am stärksten frequentierten, und sie waren die aller ersten Rastplätze im ASFINAG-Design. Was damals als Pilotprojekt begonnen hat, ist mittlerweile ein Erfolgskonzept geworden, das laufend ausgebaut wird. Aktuell stehen den Autofahrerinnen und Autofahrern 55 ASFINAG-Rastplätze auf dem mehr als 2.200 Kilometer langen Autobahn- und Schnellstraßen-Netz in Österreich zur Verfügung.

Werbung