Duo nach versuchtem Polizeitrickbetrug in Günselsdorf in Haft

Erstellt am 17. Mai 2022 | 11:03
Lesezeit: 2 Min
Polizei Symbolbild
Symbolbild
Foto: APA
Ermittler des Landeskriminalamtes Niederösterreich haben im Bezirk Baden ein Duo auf frischer Tat festgenommen, das unter dem Verdacht des versuchten Polizeitrickbetrugs steht.
Werbung

Die Wiener im Alter von 36 und 40 Jahren hatten es nach Angaben vom Dienstag auf das Geld einer 69-Jährigen abgesehen. Die Frau erstattete Anzeige. Die Beschuldigten sind in Wiener Neustadt in Haft.

Die 69-Jährige aus Günselsdorf war am Samstag von angeblichen Kriminalbeamten darüber informiert worden, dass zwei Bewaffnete festgenommen worden seien, wobei auch ein Zettel mit der Adresse der Niederösterreicherin aufgefunden worden sei. Dass ihr Bargeld gesichert werden sollte, kam der Frau verdächtig vor, weshalb sie den Vorfall umgehend zur Anzeige brachte.

Noch in der Nacht auf Sonntag tauchten die Beschuldigten an der Adresse ihres Opfers auf. Sie wurden bereits von Ermittlern des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität, erwartet. Der 36-Jährige war laut Polizei teilweise, der 40-Jährige nicht geständig. Die Ermittlungen zu Hintermännern der Tat werden fortgesetzt.

Werbung