Baden von Hunden in der Schwechat bis 5. Mai untersagt

Erstellt am 02. Mai 2023 | 04:30
Lesezeit: 2 Min
Schwechat war kurz verunreinigt
Die Schwechat war flussaufwärts von Baden kurzfristig verunreinigt. Ungeklärtes Wasser, das in die Schwechat einlief, wurde offenbar erst nach einigen Tagen entdeckt.
Foto: Archiv, privat
Werbung
Anzeige
Die Stadtgemeinde Baden wurde am Wochenende über ein technisches Gebrechens im Oberlauf der Schwechat informiert. Aus Vorsichtsgründen wurde angeraten, dass Menschen und Haustiere nicht in der Schwechat baden sollen.

Baden von Hunden bis 5. Mai untersagt

Laut Info der Bezirkshauptmannschaft am 1. Mai war eine Kläranlage im Gemeindegebiet von Heiligenkreuz kurzfristig verstopft und ging minimal über. „Da in der Schwechat derzeit genug Wasser ist, ist von einer sehr raschen Verdünnung der eingeleiteten Inhalte auszugehen“, heißt es. Dienstagmittag hieß es aber trotzdem: „Aufgrund eines Störfalls ist an der Schwechat im Abschnitt von der Cholerakapelle bis zur Kreuzung mit der Südbahn das Baden von Hunden bis einschließlich Freitag, 5. Mai, untersagt. Spätestens bis dahin ist mit einem völligen Abschwemmen der Bakterien zu rechnen.“

Mit Mein NÖN.at kannst du viele weitere spannende Artikel lesen.

Jetzt registrieren