St. Veit: Rot-Kreuz-Helfer dringend gesucht. Auch finanzielle Unterstützung wird nun wegen der Coronakrise benötigt.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 05. Juli 2020 (05:22)
Bezirksstellenleiter Christian Raith, Einsatzfahrer Ralph Cais, Pflegeteamleiterin Manuela Brückner, „Team Ö Tafel“-Mitarbeiterin Gertrude Köröcz, Erich Gruber und Bezirksleiter-Stellvertreterin Rosemarie Mata werben um Unterstützung des Roten Kreuzes.
Holzinger.Presse

Während des Sommers werden die Triestingtaler Haushalte von Rotkreuz-Mitarbeitern persönlich besucht, um die Bevölkerung über die umfangreichen Leistungen des Roten Kreuzes zu informieren.

Vorrangig möchte man dabei auch um unterstützende Mitglieder werben, wobei sich das Rote Kreuz über jede Art von Hilfe freut – sei es finanzieller oder tatkräftiger Natur.

„Auch wir waren von der Coronakrise sehr stark betroffen und uns fehlen dadurch einfach etliche Einnahmen, alleine schon durch die Absage des Volksfestes. Deshalb müssen wir jetzt um Hilfe bitten, um weiterhin wie gewohnt helfen zu können“, sagt dazu Rot-Kreuz-Geschäftsführer Erich Gruber.

Die Hilfsangebote des Roten Kreuzes sind sehr vielfältig. Neben dem Rettungsdienst kümmert man sich auch um Pflege und Betreuung, organisiert Blutspendeaktionen, steht als Sicherheitsdienst bei Veranstaltungen zur Verfügung und hilft bei Katastropheneinsätzen. Doch das ist nur ein kleiner Auszug der vielfältigen Aufgaben des Roten Kreuzes.

Nähere Auskünfte über das gesamte Hilfsprogramm der Helfer gibt es unter www.roteskreuz.at/triestingtal oder telefonisch unter 059144 52 400.