Baden: Neue Hörplätze

Die Jungen Musikfreunde Baden starten am 19. Jänner (18.30 Uhr), im Theater am Steg 8. Saison.

Erstellt am 15. Januar 2022 | 05:14
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8262459_katharina_dobrovich_michael_capek_carol.jpg
Die Musiker Katharina Dobrovich, Michael Capek und Carola Krebs freuen sich auf die neue Saison.
Foto: Christian Schörg

Mit dem Wort „sollte“ fangen momentan viele Ankündigungen für Kulturveranstaltungen an. Folglich, sollte es die Corona-Pandemie erlauben, eröffnet am 19. Jänner das Neujahrstrio im Theater am Steg die achte Saison der Jungen Musikfreunde Baden.

Anzeige

Mit Rachmaninoffs „Trio élégiaque“, feuriger Klaviermusik von Thierry Escaich und „dem für Baden so wichtigen Beethoven soll ein Mix aus verschiedenen Musikstilen präsentiert werden“, macht JMB-Mitglied Michael Capek Gusto auf einen Ohrenschmaus im neuen Jahr. Das Trio besteht aus Katharina Dobrovich mit ihrer Violine, Marilies Guschlbauer am Cello und Michael Capek als der Dritte im Bunde am Klavier.

„Hinter uns liegen Monate der Unplanbarkeit. 2021 gab es gar keine JMB-Konzerte“, bedauert Capek. Nun „wagen wir uns wieder mit dem Motto restart music ins Konzertleben.“ 2022 sind sieben Konzerte geplant, in denen über 15 Jungmusiker und der Jungchor „Voix & Boyz Célestes“ auftreten werden.

„Unser Motto restart music gilt als Post-Corona-Devise und Generationenwechsel.“

Während das Klaviertrio von den Dirigenten Thomas Rösner und Norbert Pfafflmeyer zu Auftritten ins Casino eingeladen wurde, eröffnen auch die anderen Konzerte spannende Hörplätze, wie der Beethoventempel und die Frauenkirche. Auch die Uraufführung eines Orchesterwerkes des Badener Komponisten Wolfgang Michael Bauer wird spannend. Nicht fehlen darf das generationenübergreifende Familienkonzert, das bekannte Badener Musikereltern mit ihren Musikerkindern auf der Bühne vereint. „Unser Motto restart music gilt als Post-Corona-Devise und Generationenwechsel.“