"Hob i Raum" stellt aus in Bad Vöslau

Rainer Rygalyk feiert fünf Jahrzehnte seiner Schaffenskunst mit einer Ausstellung. Er macht Musik sichtbar.

NÖN Redaktion Erstellt am 25. September 2021 | 05:12
440_0008_8186551_bad38voes_hob_i_raumrainer_rygalyk_1_00.jpg
„Es gibt so viele schlechte Fotos“, erklärt Rygalyk. „Manchmal sehe ich Plattencovers und denke mir: Wie konnte so etwas nur passieren?“
Foto: privat

„Geschafft! Das erste Konzert-Wochenende nach 1,5 Jahren Zwangspause haben wir erfolgreich absolviert!“ zeigen sich Petra und Stefan Reicher, die Betreiber des „HOB i Raum“, begeistert über die erfolgreiche Rückkehr nach so langer Zeit.

„Wir haben darüber hinaus sehr positives Feedback zu unseren Covid-Präventionsmaßnahmen erhalten“, erzählen Petra und Stefan weiter. Die einhellige Rückmeldung war: Hier kann man sich sicher fühlen und trotzdem wurde der Wohnzimmer-Charakter des HOB i RAUM erhalten. Auch in den nächsten Wochen zündet der HOB i Raum Feuerwerke von Kunst und Kultur.

Am 25. September ab 17 Uhr gibt es ein besonderes Highlight mit der Ausstellung Bühnenfotografie „Musik in Farbe und Form“ von Rainer Rygalyk.

Musik in Farbe und Form zeigt die visualisierte Version des Jazz in Rainer Rygalyks fotografischer Liebeserklärung an die Musik. Bis heute widmete sich die klassische Musikfotografie hauptsächlich der statischen Darstellung von Musikern und Musikerinnen. Hier wird ein gänzlich neuer Pfad beschritten.

In den Fotografien von Rainer Rygalyk findet Musik erstmals selbst den Weg auf die Leinwand. Im leidenschaftlichen Spannungsverhältnis zwischen Musikschaffenden und Instrumenten wird das Instrument Protagonist und versichert uns einer Einsicht: dass man Musik auch sehen kann.

Rainer Rygalyk lebt und arbeitet in Berndorf im Triestingtal in Niederösterreich. Geboren 1953 in Wr. Neustadt, studierte er Musikwissenschaft, Publizistik und Politikwissenschaft an der Universität Wien. Gründete 1983 das österreichische Jazzmagazin „Jazzlive“. Setzt sich fotografisch ernsthaft seit 1972 mit Jazz auseinander. Ausstellungen seit 1980 in Wiesen Nickelsdorf, Wien, Salzburg, Graz, Leibnitz, Paris, Burghausen, Tokyo, Washington, Buenos Aires, Mar del Plata, Pescara u.v.m.