Mysteriöser Verkehrsunfall in Ebreichsdorf sorgt für Ermittlungen

Erstellt am 19. Mai 2022 | 09:52
Lesezeit: 3 Min
Lauter Knall in Ebreichsdorf (Bezirk Baden) am Mittwochabend machte Nachbarschaft aufmerksam - ein Wagen war gegen ein Einfahrtstor gekracht. Als man zu Hilfe eilen wollte, lehnten die Insassen das ab. In der Folge beobachteten Zeugen merkwürdige Vorgänge ...
Werbung

Am Mittwochabend kam es kurz nach 20 Uhr zu einem spektakulären Verkehrsunfall in Ebreichsdorf: Ein Pkw bog von der Bahnstraße (L150) in die Sportplatzstraße ab und kam dabei von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte gegen ein Einfahrtstor und beschädigte dieses stark. Ein Bewohner aus der Nachbarschaft hört den lauten Knall und eilt sofort zu Hilfe.

„Als ich zum Unfallwagen eilte und die Fahrertür öffnete, befanden sich die Lenkerin und ihr Beifahrer noch im Fahrzeug. Beide waren offensichtlich durch den Unfall leicht verletzt, wollten jedoch keine Rettung“, erzählt der Ersthelfer.

Da die Unfalllenkerin und ihr Beifahrer jedoch keine Hilfe wollten und meinten, sie verständigen selbst die Polizei, verließ der Helfer, sowie eine weitere Zeugin die Unfallstelle wieder. Aus der Ferne beobachten diese dann aber, wie weitere Personen, offensichtlich Freunde der Unfallopfer zur Unglücksstelle kamen. Als diese beim Fahrzeug die Kennzeichen demontieren und den Wagen wegschieben wollten, verständigten die Zeugen die Polizei.

Zur selben Zeit bemerkten die Hausbesitzer das zerstörte Gartentor und eilten auf die Straße. Der Unfallwagen stand zu diesem Zeitpunkt 20 Meter weiter auf einem Parkplatz. Die Anrainer gingen auf die Gruppe zu: „Ich habe sie darauf angesprochen was passiert sei, worauf eine blonde Frau auf mich zu kam und sagte sie sei die Lenkerin und es tue ihr sehr leid“, berichtet die Hausbesitzerin. Während sie den Schaden am Einfahrtstor begutachteten, stieg die Lenkerin mit einer weiteren Person in den Wagen der offensichtlichen Freunde und fuhr davon.

Gegenüber der Polizei dürfte der Beifahrer (er wurde einem Alko-Test unterzogen) angegeben haben, den Unfallwagen gelenkt zu haben. Erst durch die Anrainerin und den Zeugen wurde die Polizei auf die vermeintliche Lenkerin, die sich nicht mehr an der Unfallstelle befand, aufmerksam. Die Ermittlungen der Polizei laufen derzeit noch! Am Unfallwagen und dem Einfahrtstor entstand erheblicher Schaden.

www.monatsrevue.at

Werbung