Austrian Airfest: Flugplatz feiert mit großer Flugshow

Am 9. Juni wird am Flugplatz Bad Vöslau zur größten Flugschau des Landes geladen. Anlass ist das 90. Jubiläum.

Erstellt am 04. April 2018 | 04:03
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7215629_bad14af_airfest1.jpg
Die Mustang P51 wird beim Airfest eines der Highlights sein.
Foto: Christian Bramkamp / www.christi

Vor 90 Jahren wurde von den Bürgermeistern der Gemeinden Bad Vöslau und Kottingbrunn der erste Flugplatz in Niederösterreich eröffnet. Für die Organisatoren des „Austrian Airfest“ bietet dieses Jubiläum den perfekten Rahmen für die größte Flugshow des Landes.

Anzeige

Die erste derartige Veranstaltung fand im vorigen Jahr in Krems statt. Rainer Adelsberger vom Veranstalterteam: Mehr als 25.000 begeisterte Zuseher kamen bereits im Vorjahr zum 1. Austrian Airfest nach Krems. An diesen Erfolg möchten wir dieses Jahr am Flugplatz Bad Vöslau anschließen. Über 120 Flugzeuge und internationale Kunstflugstaffeln werden für die Besucher in die Luft steigen“.

Das Erfolgsrezept ist das enorm vielfältige Angebot

Das Erfolgsrezept ist für Organisator und Programmdirektor Erwin Kreczy das enorm vielfältige Angebot. „Klar lassen sich Erwachsene leichter von lauten Düsenjets begeistern!“, so Kreczy, „aber auch die Kleinen bleiben nicht am Boden: Die höchsten Freudensprünge sehen wir noch immer in den Luftburgen!“ Im Gegensatz zu anderen Airshows sei das Austrian Airfest laut Kreczy „eine bunte Mischung aus historischen Flugzeugen bis hin zu modernen Düsenjets mit einem zusätzlichen Programm für die ganze Familie“.

Für Fans von Flugzeugen ist das Highlights des Jahres mit Sicherheit ein aus dem Zweiten Weltkrieg stammender amerikanischer Langstreckenjäger, die Mustang P51 mit über 1600 PS. Spektakulär wird auch das RAVEN-Aerobatic-Team aus England sein, das im Formationskunstflug mit selbst gebauten Propellermaschinen die Gesetze der Physik scheinbar außer Kraft setzt. Und auch von Red Bull werden wieder einige Oldtimerflugzeuge und Jets erwartet.

RAVEN Aerobatic Flugshow Symbolbild Propellermaschine
Das RAVEN-Aerobatic-Team aus England wird mit ihren selbst gebauten Propellermaschinen im Formationskunstflug für Begeisterung sorgen.
Foto: Frank Grealish / IrishAirPics.co

Die Besucher müssen am Austrian Airfest 2018 nicht um jeden Preis am Boden bleiben, kündigt Kreczy an. Denn: „Wer selbst einmal mit einer Propellermaschine, einem Düsenflugzeug oder auch einem Hubschrauber mitfliegen möchte, hat am Austrian Airfest 2018 Gelegenheit dazu.“

Tickets für die Veranstaltung können zu teilweise stark reduzierten Preisen im Online-Vorverkauf (www.airfest.at) erworben werden. Frühbuchen lohnt sich: „Wer sich rasch die ersten Tickets sichert, wird mit Preisvorteilen von bis zu 40 Prozent belohnt“, weiß Kreczy.