Bestattung einmal anders

Alternative und auch individuelle Formen der letzten Ruhestätte werden möglich.

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7423188_bad46cd_bestattung_2sp.jpg
Die Geschäftsführer der „Nuovo - Alternative Bestattung“ Ronald Lagrange und Carolin Hoffeld.
Foto: Dusek

In der Badnerstraße 2A hat in der Vorwoche ein Bestattungsunternehmen seine Pforten eröffnet: Bei „Nuovo“ geht es allerdings weniger um traditionelle Begräbnisse, sondern um Bestattung nach den vier Elementen: Ob Berg- oder Seebestattungen, auch Baumbestattungen und Trauerfeiern für Sternenkinder werden angeboten. Ganz besonders: Aus der Asche oder dem Haar des Verstorbenen können in einem speziellen Verfahren Rubine oder Saphire hergestellt werden: So kann man seine Liebsten als Schmuck immer bei sich tragen.