Coronavirus: Wichtig ist Hände waschen. Margit Molterer von „Unsere Sonnenschein Apotheke“ in Bad Vöslau gibt Tipps, wie man einer etwaigen Ansteckung Vorbeugen kann.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. März 2020 (02:11)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Margit Molterer von „Unserer Sonnenschein-Apotheke“.
Weber

NÖN: „Haben Sie Schutzmasken?“ ist die wohl am häufigsten gestellte Frage in diesen Tagen?
Margit Molterer: Schutzmasken sind nur ein Teil des Ganzen und sind nur nötig, wenn Sie den Verdacht haben, krank zu sein oder einen kranken Menschen betreuen müssen. Das heißt, die Schutzmaskenpflicht gilt zum Beispiel in Krankenhäusern bei Covid-19 erkrankten Patienten. Für den Alltag ist es wichtig, ruhig und sachlich zu reagieren.

Welche Maßnahmen sind wichtig?
Ganz wichtig ist das regelmäßige und gründliche Waschen der Hände mit Seife. Vor allem die Reinigung zwischen den Fingern und an den Kuppen und Nägeln ist hier auch notwendig. Sinnvoll ist es auch, mehrmals täglich die Hände mit Desinfektionsmittel zu reinigen. Und ich sollte beim Niesen und Husten Mund und Nase entsprechend abdecken oder in die Armbeuge niesen. Auch eine ausgewogene und gesunde Ernährung stärkt in diesem Fall die Abwehrkräfte.

Haben Sie genug Desinfektionsmittel auf Vorrat?
Zuletzt war die Nachfrage sehr groß und die Bestände wurden rasch weniger. Daher haben wir begonnen, ein eigenes Desinfektionsmittel herzustellen. Dazu hat uns die Apothekerkammer eine Rezeptur der Weltgesundheitsorganisation zur Verfügung gestellt. Im hauseigenen Labor stellen wir dann rasch das Mittel her. So sind wir auf der sicheren Seite.

Haben Sie das Gefühl, dass die Menschen in Panik verfallen oder Angst haben?
Nein! Positiv ist, dass die Menschen interessiert sind und nachfragen. Die Anzahl der Telefonate steigt, aber es herrscht keine Panik.