Großes Interesse an Mitsprache bei Stadtentwicklung. Großes Interesse an Workshop zur Erarbeitung der Ziele für Vöslauer Stadtentwicklung.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 08. März 2017 (05:00)
NOEN
70 Bürger und Bürgerinnen unterschiedlichen Alters nahmen am Workshop im Kursalon im Zuge der Überarbeitung der örtlichen Raumordnung teil.

Im Rahmen der Gesamtüberarbeitung des Örtlichen Raumordnungsprogramms wurde die Bevölkerung am Samstag im Rahmen eines Workshops in die Findung und Erarbeitung der Ziele für die Stadtentwicklung miteinbezogen. Michael Maxian, ein ehemaliger Mitarbeiter der Abteilung Raumordnung beim Land NÖ, konnte als fachkundiger Moderator gewonnen werden.

70 Bürger nahmen teil

Insgesamt 70 Bürger nahmen teil, Vertreter der politischen Fraktionen waren bewusst nicht eingeladen. Die Stadt- und Gemeinderäten wurden erst zum Abschluss des Workshops über die Ergebnisse der Bürgerbesprechung informiert.

Zu Beginn gab es eine Einführung in die Raumordnung und die gesetzlichen Grundlagen. So hat jede Gemeinde den Zustand des Gemeindegebietes zu erforschen und Veränderungen ständig zu beobachten. Das örtliche Entwicklungskonzept beruht auf der räumlichen Festlegung der Planungsziele der Gemeinde aufgrund der Ergebnisse der Grundlagenforschung für die mittel- und langfristige Entwicklung. Der Flächenwidmungsplan legt die Nutzung einzelner Grundstücke und die Widmungen für alle Flächen fest.

Intensive Diskussionsrunden

Noch am Vormittag wurden im Plenum die Themen in Stichworten für eine weitere Bearbeitung gesammelt und zugeordnet. „Am Nachmittag wurden in fünf Arbeitsgruppen in intensiven Diskussionsrunden zu den einzelnen Themen Anregungen und Ziele für die Stadtentwicklung erarbeitet“, berichtet Baudirektor Andreas Zimmermann.

Diese betrafen Siedlungsstruktur und Ortsbild, Wirtschaft und Tourismus, Naturraum und Ökologie, soziale Infrastruktur und Gesundheit sowie technische Infrastruktur und Verkehr. „Insgesamt kann man den Workshop als sehr gelungene Veranstaltung mit vielen Anregungen für die Stadtentwicklung von Bad Vöslau bezeichnen“, zeigt sich Zimmermann zufrieden.