Lockdown on Ice: Großer Andrang auf Eislaufplatz. Bad Vöslau: Coronabedingt dürfen sich nur 100 Personen gleichzeitig am Eislaufplatz aufhalten. Wegen großer Nachfrage zu Saisonstart ist Eintritt nun auf zwei Stunden begrenzt. Der Einlass zur Eisfläche findet nur mehr gestaffelt, auf 4 Blöcke verteilt statt.

Von David Steiner. Erstellt am 30. Dezember 2020 (05:14)
Pächterin Manuela Birbamer und ihr Team schultern den organisatorischen Mehraufwand, um möglichst vielen Besucherinnen und Besuchern das Eislaufvergnügen zu ermöglichen.
David Steiner

Eislaufbegeisterte aus der Umgebung mussten sich heuer etwas gedulden. Corona-Bestimmungen und die warmen Temperaturen verzögerten den ursprünglich für Mitte November geplanten Saisonbeginn am Eislaufplatz in der Falkstraße.

Seit 24. Dezember sind die Pforten nun geöffnet. Auch im Lockdown ist das Vergnügen am Eis möglich. Wie Skipisten sind Eislaufplätze als Sportstätten im Freien vom Betretungsverbot ausgenommen.

Allerdings dürfen maximal hundert Personen gleichzeitig den Eislaufplatz betreten. Der Andrang war am Wochenende bereits groß. Am Samstag wurde die „magische Zahl“ um kurz nach 14 Uhr erreicht, am Sonntag bereits um 10 Uhr, erzählt Pächterin Manuela Birbamer. Ab dann mussten Gäste Wartezeiten in Kauf nehmen. Die Personenzahl wird über die Schlüsselausgabe für Kästchen kontrolliert. Die Nutzung ist verpflichtend, gegen Pfand aber kostenlos.

Ich wollte auf alle Fälle aufsperren. Die Kinder müssen raus jetzt im Lockdown und das Eislaufen wird sehr gut angenommen“Pächterin Manuela Birbamer

Als Reaktion auf die starke Nachfrage können Besucherinnen und Besucher ab dem 29. Dezember nur mehr Zwei-Stunden-Karten erwerben. Pächterin Manuela Birbamer und ihrem Team liegt viel daran, möglichst vielen das Eislaufvergnügen zu ermöglichen. Sie schultern den organisatorischen Mehraufwand. „Ich wollte auf alle Fälle aufsperren. Die Kinder müssen raus jetzt im Lockdown und das Eislaufen wird sehr gut angenommen“, freute sich Birbamer über den Andrang am Wochenende.

Bestimmt, aber freundlich erinnern sie und ihr Team Besucher im laufenden Betrieb an die Schutzmaßnahmen. Im Inneren gilt Maskenpflicht. Wer keine Mund-Nasen-Schutzmaske mitbringt, der bekommt bei Eintritt eine geschenkt. Das coronabedingt geschlossene Buffet wurde zu einer zweiten Garderobe umfunktioniert, um beim Umziehen Abstand halten zu können. Auch durch einen vom Eingang gesonderten Ausgang auf den Parkplatz sollen Menschenansammlungen vermieden werden. Eislaufhilfen und Schlittschuhe zum Ausleihen werden laufend desinfiziert.

In den Ferien hat der Eislaufplatz von neun bis 19 Uhr geöffnet, regulär dann ab 11 Uhr. Zu Silvester und Neujahr gelten abweichende Öffnungszeiten.