Neumayer an Rotkreuz-Spitze bestätigt. Rene Neumayer für weitere 5 Jahre als Bezirksstellenleiter in Bad Vöslau wiedergewählt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 28. März 2021 (04:23)
Bezirksstellenleitung: Matthäus Koprivnikar , Rene Neumayer und Michael Knoll. Das Wahlkommitée organisierte die Wahl unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen und ermöglichte so allen Mitgliedern eine sichere Teilnahme.
RK-BV, RK-BV

Bezirksstellenleiter Rene Neumayer, der seit 2016 das Rote Kreuz Bad Vöslau leitet, wurde am Sonntag mit großer Mehrheit, in seiner Funktion bestätigt. Als Stellvertreter werden ihm Michael Knoll und Matthäus Koprivnikar zur Seite stehen.

Rene Neumayer sieht die Wiederwahl als „Bestätigung des eingeschlagenen Weges“ der Bezirksstelle. Unter anderem nennt er neben dem internen Aufbau einer Kommandostruktur, die Etablierung von zwei Jugendgruppen, die Eröffnung eines Henry-Ladens in Bad Vöslau, die Aufstockung des Fuhrparks, des hauptberuflichen Personals und der aktiven Mitglieder. Auch mit dem schon lange notwendigen Neubau der Bezirksstelle in Kottingbrunn konnte gestartet werden.

„Die nächste Zeit wird uns weiter mit den zusätzlichen Aufgaben rund um das Corona-Virus und der Umstrukturierung aufgrund des Rettungsdienstvertrages mit dem Land NÖ beschäftigen“, berichtet er. „Trotz dieser Umstände werden wir weiterhin unsere Bevölkerung mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln bestens versorgen und betreuen.“

In weitere Funktionen wurden als Kassaprüfer Julia Ritt-Steiner und Lukas Klaczynski, Mannschaftsvertreter Yasmin Hassanin, Andreas Habrla und Simon Kauer und als Delegierte zur Generalversammlung Stefan Mayhardt und Gregor Wallner gewählt. In den Bezirksstellenausschuss wurden Helene Schwarz, Christian Macho, Christoph Prinz, Gerhard Sevcik, Christian Stuefer und Klaus Windbüchler gewählt.