„Vereine für soziales Leben unverzichtbar“. Stadtgemeinde Bad Vöslau wurde vom Land NÖ zur vereinsfreundlichsten Gemeinde im Bezirk Baden gewählt.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 27. Oktober 2016 (05:10)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Stadtchef Christoph Prinz freut sich über die Auszeichnung.
Fussi

Die Stadtgemeinde Bad Vöslau wird heuer zur vereinsfreundlichsten Gemeinde im Bezirk Baden gekürt. Die Preisverleihung ist am 5. Dezember im Landhaus St. Pölten.

Bürgermeister Christoph Prinz (Liste Flammer) freut sich sehr, „dass Bad Vöslau nach fast 10 Jahren wieder unter den Preisträgern ist, denn es ist auch eine große Anerkennung für die zahlreichen Ehrenamtlichen, die durch die Unterstützung der Gemeinde viele Projekte umsetzen konnten.“ Die Stadtgemeinde pflege laut Prinz schon seit vielen Jahren eine außergewöhnlich gute Zusammenarbeit mit den Vereinen „und versucht, sie so gut es geht zu unterstützen und auch neuen Ideen und Projekten gegenüber aufgeschlossen zu sein“.

Denn Vereine seien „für das soziale Leben in einer Gemeinde unverzichtbar“ und „bieten der Bevölkerung die Möglichkeit einer sinnvollen und vor allem auch kostengünstigen Freizeitgestaltung“ – angefangen von der wichtigen Arbeit der freiwilligen Feuerwehren und Rettungsorganisationen bis hin zur Kinder- und Altenbetreuung.

Stadt unterstützt mit Räumlichkeiten

„Bad Vöslau hat das Glück über ein sehr breites Angebot an Vereinstätigkeiten zu verfügen und es kommen immer wieder neue Vereine und Privatinitiativen dazu.“ Prinz würdigt, dass sich über die Jahre „gut funktionierende Netzwerke gebildet haben“, sodass vereinsübergreifende Veranstaltungen stattfinden, die großen Anklang finden.

Neben einer geringen finanziellen Vereinsförderung unterstütze die Stadt die lokalen Vereine überwiegend mit der Zurverfügungstellung von Räumlichkeiten, mobiler Infrastruktur, wie Tische und Bänke, und Personal für diverse Veranstaltungen. Prinz verweist ferner auf eine eigene Rubrik für Vereinsaktivitäten im Stadtanzeiger und die Möglichkeit sich auf der Vöslau-Homepage zu präsentieren.

„Es stehen auch zwei gemeindeeigene Busse für Fahrten zu diversen Veranstaltungen, Wettbewerben oder internationalen Treffen zur Verfügung.“ Außerdem werden oft die Turnhallen zur Verfügung gestellt.