Weltstar Lisa Simone begeisterte das Publikum

Lisa Simone und Gitarrist Hervé Samb faszinierten im ausverkauften Hobi-Raum bei einer exklusiven Unplugged-Session.

Erstellt am 25. April 2018 | 04:06
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Erwartungshaltung der Besucher war groß – und sie wurden nicht enttäuscht. Der Konzertabend mit Lisa Simone, Tochter der Jazz- & Blues-Ikone Nina Simone, im ausverkauften Hobi-Raum in Bad Vöslau war ein großer Erfolg. Zusammen mit ihrem kongenialen Gitarristen Hervé Samb, einem hervorragenden Pariser Jazzmusiker, führte die charismatische Sängerin tief in der Gospel-Tradition verankert von Blues über Soul durch ein emotionales Programm.

Anzeige

Die charismatische und sympathische Sängerin begeisterte mit ihren Liedern, zum Teil Eigenkompositionen, zum Teil Coverversionen, die mal gefühlvoll, mal kraftvoll, dann wieder melancholisch, aber immer temperamentvoll, vorgetragen wurden. Zwischendurch erzählte sie dem hingerissenen Publikum, das ihr Konzert fast hautnah verfolgen konnte, Hintergründe zu den einzelnen Songs.

Organisatorin Petra Reicher und ihr Team fiel nach dem Ende des Konzertes ein Stein vom Herzen. Das Feedback der Gäste war großartig und auch der Künstlerin hat es so gut gefallen, dass sie versprach, wieder nach Vöslau kommen zu wollen.