28 Personen aus Seniorenwohnhaus gerettet

Aktualisiert am 13. Februar 2022 | 15:06
Lesezeit: 2 Min
Großeinsatz der Feuerwehr in Baden! Eine Wohnung im 2. Stock stand in Vollbrand! Um 3.45 Uhr ging am 13. Februar 2022 bei der Bezirksalarmzentrale in Baden ein Notruf über einen Wohnungsbrand in der Pergerstraße in Baden ein.
Werbung
Anzeige

In einer Wohnung im 2. Stock eines Seniorenwohnhaus des Hilfswerks war ein Brand ausgebrochen. Die Wohnung stand beim Eintreffen der Feuerwehr Baden Stadt bereits in Vollbrand. Zahlreiche Personen waren durch das stark verrauchte Stiegenhaus im Objekt eingeschlossen.

Sofort wurden die beiden weiteren Badener Feuerwehren nachalarmiert. „Die Feuerwehr musste mit schwerem Atemschutz und Brandfluchthauben insgesamt 28 Personen aus dem Objekt retten. Nach ersten Informationen wurde eine Person verletzt ins Krankenhaus gebracht“, so Stefan Schneider vom Bezirksfeuerwehrkommando Baden. Ein Großaufgebot an Rettungskräften sowie eine Notärztin waren vor Ort und betreuten die Geretteten. Ein beheizbares Zelt wurde aufgestellt, um die Personen zu versorgen.

Die Feuerwehr bekämpfte den Brand mit schwerem Atemschutz von innen sowie über eine Drehleiter von außen. Die Feuerwehren Tribuswinkel sowie Kottingbrunn wurden nachalarmiert. Der Bereich wurde von der Polizei großräumig abgesperrt. Wie es zu dem Brand gekommen ist, war am Sonntagmorgen noch unklar.

Wie jetzt bekannt ist sind insgesamt 5 Personen ins Krankenhaus gebracht worden. Weiters wurden neben den 28 Personen auch 2 Katzen gerettet.

Werbung