„Abenteuer Afrika“ im Theater am Steg

Erstellt am 29. September 2018 | 05:29
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7378009_bad39af_blaim_uganda_1.jpg
Mit seinem eigenen Motorrad reiste Alfred Blaim in 195 Tage und 27.000 km von Ägypten durch den Sudan, Äthiopien, Kenia, Uganda, Ruanda, Burundi, Tansania, Malawi, Sambia, Botswana, Namibia, Lesotho nach Südafrika.
Foto: Blaim
Film- und Diaschau Mit dem Motorrad von Ägypten nach Südafrika. Die NÖN verlost Karten!
Werbung
Anzeige

27.000 Kilometer im Sattel seines Stahlrosses durch 14 afrikanische Länder, legte der Horner Alfred Blaim, leidenschaftlicher Motorradfahrer und Hobbyfotograf, in 195 Tagen, von September 2014 bis April 2015 auf seinem Motorrad BMW F800GS bei seiner einzigartigen Reise „Abenteuer Afrika“ zurück. Dabei durchquerte er nicht nur die gefährlichen Gebiete im Sudan, Äthiopien, Burundi und Sambia, sondern schoss auch über 7.000 beeindruckende Fotos und filmte mit seiner Helmkamera 20 Stunden Videos. In seiner „Live Film- und Diaschau“ am Mittwoch, 3. Oktober, 19.15 Uhr, im Theater am Steg, zeigt er die Eindrücke dieser einzigartigen Motorradreise.

Blaim möchte die Zuseher auf diese Reise virtuell mitnehmen, und versuchen, die Begeisterung die er unterwegs erfahren hat, durch Bilder, Videos und Musik weiterzugeben. „Wer den Menschen Respekt, Achtung und Anerkennung zollt, dem öffnen sich Türen und Tore“, fasst Blaim zusammen.

Die NÖN verlost 2x2 Karten für den Vortrag. Wer sie gewinnen will, mailt an: redaktion.baden@noen.at bzw. gibt Namen und Adresse am Telefon an: 02252 / 23682.

 

Weiterlesen nach der Werbung