ATV dreht Serie mit Stadtpolizei. Analog zum „Wachzimmer Ottakring“ dreht TV-Sender ATV gerade die neue Serie „Stadtpolizei Baden“, die vorerst vier Mal ausgestrahlt werden soll, bei Erfolg dann auch öfter.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 12. August 2020 (05:58)
Dreharbeiten beim Strandbad Baden. Und auch bei so mancher Verkehrskontrolle war zuletzt das Kamerateam dabei. Die Ausstrahlung erfolgt im Oktober.
Stadtpolizei Baden

Die Badener Stadtpolizei wird bald österreichweit Bekanntheit erlangen. Der Fernsehsender ATV drehte zuletzt zahlreiche Aufnahmen.

Diese werden laut Stadtpolizeikommandant-Stellvertreter Sebastian Stockbauer ab Oktober viermal je eine Stunde lang auf ATV ausgestrahlt. „Die Serie wird ‚Stadtpolizei Baden‘ heißen und soll dem Publikum unsere Arbeit näher bringen“, sagt er.

Je nachdem, wie gut die Serie ankomme, werde weitergedreht – „analog zum Wachzimmer Ottakring“, erklärt Stockbauer. Das TV-Team begleite die Stadtpolizei am Funkwagen, filme die Einsätze sowie den Parteienverkehr, zeige ihr Kampfsporttraining und vieles mehr.

Der Kontakt zum Sender wurde durch jenen Kollegen hergestellt, der seit sechs Monaten neu in der Badener Verkehrsabteilung Dienst versehe. Dieser drehte zuvor bei der Polizei Wien mehrere Serien für ATV mit. „Dadurch hat er einen guten Kontakt zum Redakteur und im Zuge eines Gespräches, wo er den Wechsel zur Stadtpolizei bekannt gegeben hat, meinte dieser, dass ein Dreh mit der Stadtpolizei Baden sehr interessant wäre“, freut sich Stockbauer. „Innerhalb kürzester Zeit und sehr spontan haben wir uns für den Dreh entschieden“, sagt er.