Autofahrer aufgepasst: Umfangreiche Straßensanierung. Die Landesstraße B 210 wird zwischen der Dammgasse und der Haidhofstraße in Baden seit Anfang Oktober 2018 saniert. Autofahrer müssen aufpassen, da die Zufahrten zur Kreuzung der B 210 mit der Haidhofstraße gesperrt sind. Umleitungen wurden eingerichtet.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 09. Oktober 2018 (12:46)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die Zufahrten zur Kreuzung B 210 / Haidhofstraße bleiben bis Ende Oktober gesperrt. Am besten weicht man über die Dammgasse aus.
NÖN.at, Andreas Fussi

Die Landesstraße B 210 wird seit voriger Woche im Abschnitt zwischen der Dammgasse und der Haidhofstraße in Baden saniert. Dabei wird die Trag- und die Deckschichte erneuert, "da die Fahrbahn nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht und sowohl Spurrinnen und Verdrückungen aufweist. Außerdem soll auch die Griffigkeit der Fahrbahnoberfläche wieder verbessert werden", informiert Klaus Längauer vom Amt der NÖ Landesregierung, Straßenbauabteilung 4.

Der Kreuzungsbereich B 210 / Haidhofstraße wird in Beton ausgeführt.

Parallel wird seitens der Stadtgemeinde Baden der nördliche Ast der Haidhofstraße umgebaut, um einen Radweg sicher über die B 210 führen zu können.

Die Bauarbeiten, die insgesamt vier Wochen andauern werden, haben am 1. Oktober begonnen. Da die Äste der Haidhofstraße im Kreuzungsbereich mit der B 210 für die gesamten vier Wochen gesperrt sind, kam es in den ersten Tagen zu einigen Staus im Badner Stadtgebiet.

Die B210 bleibt jedoch immer befahrbar. 

Verkehrsführung: Anfangs wird der Verkehr auf den südlichen Fahrspuren der B 210 geführt und ab 15. Oktober für weitere 2 Wochen auf den nördlichen Fahrspuren.

Entsprechende Umleitungen wurden eingerichtet

Die Zufahrt nach Baden: Von der Anschlussstelle Baden kommend ist die Zufahrt ins Zentrum immer möglich. Vom Helenental kommend wird die Umleitung über die Dammgasse (B 212) geführt.

Zufahrt Haidhof: Die Zufahrt aus beiden Richtungen ist über die Gemeindestraße Zubringerstraße (ÖAMTC Baden, Haus&Brunner) möglich.

Von Baden Richtung A 2: Die Verkehrsführung ist im Stadtgebiet so angekündigt, dass die Umleitung die Verkehrsteilnehmer auf die Dammgasse (B 212) Richtung B 210 führt.

Ausführende Firma ist Leyrer & Graf, die Gesamtkosten betragen rund  eine Million Euro.