Baden

Erstellt am 01. März 2017, 04:16

von Sonja Pohl

Bildungs-Turbo mit neuem Fachbereich etabliert. Schulautonomer, niederösterreichweit einzigartiger „Intensivlehrgang Wirtschaft-Technik-Soziales“ an der Polytechnischen Schule Baden stellte Jahresprojekt vor.

Direktor Gerhard Obleser (PTS Wr. Neustadt), davor Karl Müller (PTS Mödling), Diplompädagoge Harald Swoboda, Diplompädagogin Barbara Kogler-Keil, Pflichtschulinspektorin Sabine Karl-Moldan, Otto Wolkerstorfer, Direktor Robert Wille (PTS Baden) und Diplompädagogin Elisabeth Strasser mit den Lehrgangsteilnehmern.  |  NOEN, Sonja Pohl

Für Durchlässigkeit zu höher Bildenden Schulen sorgt an der Polytechnischen Schule Baden seit Herbst der „Intensivlehrgang Wirtschaft-Technik-Soziales“ als 7. Fachbereich.

Poly-Schüler Franz bei der Präsentation des Jahresprojekts Flohmarkt.  |  NOEN

Das Angebot richtet sich an Schüler der 9. und 10. Schulstufe – „sozusagen an all jene, denen erst später der Knopf aufgegangen ist, und das Jahr nutzen wollen, um ihre Leistungen so zu verbessern, um in einer höher Bildenden Schule sprich AHS oder BHS Fuß fassen zu können“, erklären Schulleiter Robert Wille und Pflichtschulinspektor Sabine Karl-Moldan die Implementierung des neuen Schulzweiges.

In dem „Intensivtraining“ werden die Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Englisch im Teamteaching – von zwei Lehrkräften in der Klasse – unterrichtet, weiters gehören naturwissenschaftliche und technische Fächer ebenso wie Projektmanagement und Selbstpräsentation auf dem Lehrplan. Wissenschaftlich begleitet wird der Fachbereich von der Pädagogischen Hochschule Baden, die auch für die Evaluierung der Ausbildung zuständig ist.

Bildungspolitischer Trendsetter

Im Rahmen des damit neu an der Schule geschaffenen Gegenstandes „Selbstpräsentation und Projektmanagement“ stellten die Schüler ihr Jahresprojekt „Flohmarkt“ vor, das von der Idee über die Organisation und Bewerbung bis hin zur Durchführung in ihren Händen liegt. Beeindruckt von der Projektpräsentation und kurzen Vorstellung jedes eigenen Lehrgangsteilnehmers zeigten sich sowohl Schulleiter Wille als auch Schulinspektorin Karl-Moldan.

Doch auch für Direktor a.D. Karl Müller der Polytechnischen Schule Mödling und Direktor Gerhard Obleser von der PTS Wr. Neustadt, an der genannter Lehrgang im Herbst 2017 starten wird, zeigen sich die angestrebten Lehrinhalte erfüllt: „Engagement, Eigenständigkeit, Ausdauer, Teamfähigkeit und Fähigkeit zur Kommunikation werden hier eindrucksvoll unter Beweis gestellt“.

Tatsächlich zeigte sich, dass die meisten Lehrgangsteilnehmer nicht nur ganz genau wissen, welchen Ausbildungsweg sie gehen möchten, sie haben auch bereits fixe Zusagen in der Hand. „Der Schulzweig ist bildungspolitischer Trendsetter und wird als solcher auch von den 16 Schulgemeinden unterstützt“, ist auch Otto Wolkerstorfer als Leiter der städtischen Abteilung Bildung überzeugt vom Erfolg des neuen Zweigs.