CV-Ball wird 70 Jahre alt. Am 27. Jänner 2018 feiert der beliebte CV-Ball Baden sein 70-jähriges Jubiläum. Dank der Sowjets fand 1948 der erste Ball statt, der seither die Kurstadt gesellschaftlich belebt.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 08. Dezember 2017 (05:49)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7112279_bad49cv_ball.jpg
Der farbenfrohe Badener CV-Ball verbindet heute glanzvolles, traditionelles Ballgeschehen mit moderner, dynamischer Abendunterhaltung.
NOEN, Dusek

Der nächste CV-Ball am 27. Jänner 2018 wird ein ganz Besonderer sein. 70 Jahre ist es nämlich her, dass der Ball des Cartellverbandes (CV) das Licht der Welt erblickte.

Wie kam es dazu? Man muss sich Baden vor 70 Jahren vorstellen: Die Lage war trist, die russische Besatzungsmacht beherrschte das Alltagsgeschehen, kaum gab es damals fröhliche Feste. Daher beschloss der CV-Zirkel Baden 1948, im ersten Haus am Platz – dem „Hotel Stadt Wien“, eine Tanzveranstaltung zu organisieren. Die Sowjets waren einverstanden, und es wurde ein großer Erfolg.

Wunsch nach Ball im Kongresshaus

Zu Beginn der 60er-Jahre kam vonseiten junger CV-Mitglieder der Wunsch auf, einen großen Ball im Badener Kongresshaus zu organisieren, der die tanzfreudige Jugend der Stadt begeistern sollte. Also fand 1963 der erste öffentliche CV-Ball in den weitläufigen Sälen, die das heutige Congress Casino Baden bilden, statt. Seit dieser Zeit hat sich der Badener CV-Ball zu dem gesellschaftlichen Ereignis der Ballsaison in Baden entwickelt. Seine Attraktivität strahlt weit über die Kurstadt hinaus.