Debatte nach Einbrüchen. Bürgerliste sieht Stadtchef in der Pflicht und spricht sich für mehr Exekutive aus.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 03. Januar 2019 (04:12)
Andreas Fussi
In der Innenstadt waren die Spuren der Einbruchsserie zuletzt noch sichtbar.

Drei Restaurants, ein Friseurlokal, der Juwelier, ein Cafe, eine Blumenhandlung, eine Boutique und das türkische Bad – all diese Einrichtungen wurden zuletzt – in zwei Nächten kurz vor Weihnachten – von Einbrechern aufgesucht, die NÖN berichtete online.

privat
Listen-Stadtrat Jowi Trenner schlägt Alarm. Es brauche mehr Polizei in der Stadt.

Einmal mehr schlägt daher die Badener Bürgerliste „Wir Badener“ Alarm und fordert vermehrt Polizeistreifen sowie eine Polizeistelle im Rathaus, denn, so Stadtrat Jowi Trenner gegenüber der NÖN: „Dass vom Doblhoffpark bis zur Neustiftgasse unbemerkt in einer einzigen Nacht Einbrüche in Serie durchgeführt werden können, ist unvorstellbar. So etwas darf sich in der Stadt Baden nie mehr wiederholen.“ Der Bürgermeister sei „dringend aufgefordert“, entsprechende Maßnahmen zu setzen, so Trenner.

Stadtpolizeikommandant, Oberst Walter Santin kann den Forderungen nichts abgewinnen: „Die Forderungen nach mehr Polizeipräsenz und einem Wachzimmer im Rathaus widersprechen sich. Jedes Wachzimmer bindet Personal im Innendienst“, so Santin. Im Übrigen gebe es kein Plus bei Einbrüchen in der Innenstadt, generell seien die Einbruchszahlen sogar gesunken. Santin: „Innenstadt und Fußgängerzone werden verstärkt bestreift!“ Im aktuellen Fall geht Santin von mindestens zwei Tätern aus.

Grabner
ÖVP-Bürgermeister Stefan Szirucsek kann den Forderungen wenig abgewinnen.

Ähnlich wie Santin argumentiert auch Bürgermeister Stefan Szirucsek (ÖVP). Jede Polizeidienststelle binde Beamte im Innendienst, die dann keine Tätigkeiten im Außendienst durchführen könnten. „Die Stadtpolizei führt regelmäßig und täglich Streifen im Stadtgebiet durch.“ Dass man Erhebungen durchführe, davon habe er sich schon persönlich überzeugt.

Umfrage beendet

  • Fühlt ihr euch in Baden sicher?