Einbruch in Buchhandlung - Anrainerin vertrieb Täter. In der Nacht auf Freitag ereignete sich ein Einbruch in ein Buchgeschäft in der Pfarrgasse in Baden.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 08. September 2017 (10:49)
Shutterstock, Rainer Fuhrmann
Symbolbild

Eine Anrainerin beobachtete, dass sich ein Mann im Bereich des Müllsammelplatzes im Innenhof der Grabengasse 19 – Durchgang zur Pfarrgasse – aufhielt und mit den dortigen „Bio-Tonnen“ hantierte. Die Frau sprach den unbekannten Mann (ca. 30 Jahre, Ausländer, groß, schlank, kurze helle Haare) an, woraufhin dieser in Richtung Grabengasse flüchtete.

Die alarmierte Stadtpolizei Baden stellte fest, dass die Türe eines Buchgeschäftes offen stand und der Schließzylinder abgedreht war. Sämtliche „Bio-Tonnen“ des Mülllagerplatzes waren vom Einbrecher vor den Türen des Innenhofes positioniert worden, um rechtzeitig gewarnt zu werden, falls sich jemand annähern sollte.

Laut den Eigentümern entstand nur Sachschaden und es wurde nichts gestohlen - der Täter wurde vermutlich von der Zeugin gestört.