Baden: Erfolg für "Lange Nacht des Lesens"

Höhepunkt des 25-jährigen Jubiläums der Schulbibliothek des BG/BRG Baden Biondekgasse war die "Lange Nacht des Lesens" am vergangenen Donnerstag, organisiert vom Bibliotheksteam der Biondekgasse unter der Leitung von Claudia Rittmann-Pechtl, bei der verschiedene Aufführungen der Biondekgassler rund ums Thema "Lesen" und "Schulbibliothek" sowie zu ausgewählten literarischen Werken stattfanden.

Erstellt am 17. Dezember 2019 | 17:23
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Darüber hinaus gab es verschiedene Darbietungen, Ausstellungen und Präsentationen zum kreativen Umgang mit (Jugend-)Literatur wie Booktubes, eine Büchermodenschau, Rap-Balladen, Standbilder, einen Poetry Slam, Büchersongs und vieles mehr., die die Fachgruppe Deutsch in Kooperation mit den Musiklehrern vorbereitet hatten. Außerdem las die bekannte Badener Autorin und ehemalige Schülerin der Biondekgasse, Daniela Meisel, aus ihrem letzten Roman "Wovon Schwalben träumen". 

Anzeige

Bei einem literarischen Buffet konnten sich die Gäste laben. "Dass Lesen auch begeistern kann, konnte man an diesem Abend deutlich sehen", freut sich Direktorin Birgitta Stieglitz-Hofer über das "Lesefest der besonderen Art" an ihrer Schule.

Zahlreiche Veranstaltungen

Anlässlich 25 Jahre Schulbibliothek Biondekgasse  gab es in den vergangenen Monaten zahlreiche Lesungen und Dialogveranstaltungen mit namhaften Schriftstellern wie Stefan Slupetzky und Julya Rabinowich, der Badener Jugendbuchautorin Elisabeth Steinkellner und ein Drachen-Lesefest mit Franz Sales Sklenitzka. Bei diversen Literatur-Rallyes konnten die Schüler und Schülerinnen ihr in der Schulbibliothek erworbenes Wissen unter Beweis stellen.