Gabriele Hasmann liefert mystische und skurrile Bücher. Die Badener Autorin Gabriele Hasmann ist eine fleißige Schreiberin und hat gleich zwei neue Bücher herausgegeben.

Von Sandra Sagmeister. Erstellt am 09. September 2018 (04:59)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7358612_bad36s_kul_schraegehabsburger.jpg
Gabriele Hasmann schreibt in ihren beiden Neuerscheinungen zum Einen über schräge Vögel und mystische Orte im Bezirk Baden.
privat

Die Autorin Gabriele Hasmann hat punktgenau vor Herbstbeginn zwei Bücher auf den Markt gebracht. Kurze Beschreibung: Das eine Buch ist mystisch, das andere skurril.

„Für das eine Buch habe ich mich mit der Fotografin Charlotte Schwarz zusammengetan, deren Aufnahmen in eine Welt voller ästhetisch-fantastischer Momente entführen“, erklärt Hasmann, „gelungen ist uns ein harmonisches Gesamtkunstwerk aller Orte, welche wir auf unserer Reise durch den Bezirk besucht haben.“ Titel des Buches: „Mystisches Baden – die schaurig-schönsten und geheimnisvollsten Plätze im Bezirk“.

440_0008_7358628_bad36s_kul_buchcover.jpg
NOEN

In Hasmanns zweitem Buch geht es um Habsburgs schräge Vögel, wo sie die Extravaganzen und Allüren des Herrscherhauses humorvoll unter die Lupe genommen hat.“ Denn kaum eine andere Dynastie hat so viele skurrile Persönlichkeiten hervorgebracht wie die Habsburger.“ Zusammen getragen hat Hasmann zahlreiche skurrile Anekdoten aus dem Herrscherhaus, die zum Amüsieren, Kopfschütteln und vor allem Weitererzählen anregen.

Beide Bücher sind ab Mitte September erhältlich und werden im Haus der Kunst präsentiert. Erster Termin für das Buch „Mystisches Baden. Die schaurig-schönsten und geheimnisvollsten Plätze im Bezirk“ ist am Mittwoch, 26. September, 19.30 Uhr, Signierstunde am Samstag darauf, 10.30 Uhr, in der Buchhandlung Zweymüller.