Great Spa Towns of Europe: Spannender Austausch

Erstellt am 15. März 2022 | 05:19
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8300929_bad10af_microsoftteams_image_1_.png
Die Teilnehmer der Online-Sitzung der Partnerschulen.
Foto: Screenshot/privat
Gymnasium Frauengasse startete Partnerschaft mit Schule in Montecatini.
Werbung

Das BRG Baden-Frauengasse und das Liceo Salutati aus Montecatini-Terme in Italien starten im Rahmen der Great Spa Towns of Europe ein Schüleraustauschprogramm.

In einem Online-Meeting trafen sich nun rund 54 Österreicher und Italiener zu einem anregenden Austausch, um über ihr gemeinsames Schulprojekt zu reden. „Zwei Klassen der jeweiligen Schulen setzen sich mit dem Welterbe ihrer Stadt auseinander und lenken dabei den Blick auf ihre Kur stadtarchitektur sowie therapeutische Kurlandschaft, das Heilwasser und seine Bedeutung“ erklärt Saskia Sailer vom Site Managment Baden, die mit Site Managerin Raffaela Verdicchio (Montecatini) dieses Schulprojekt auf den Weg gebracht hat. Mehrere Online-Treffen sind geplant. Dank der Direktorinnen Sonja Happenhofer und Marzia Andreoni kann der Austausch realisiert werden.

Die Bürgermeister begrüßten das Projekt in ihrer Landessprache. Fragen der Schüler folgten in einem geistreichen Austausch untereinander. Dabei parlierten die Badener Schüler gekonnt auf Italienisch.

Geplant ist auch ein gegenseitiger Besuch der Schüler beider Städte. „Zwei Welterbe-Städte, die noch mehr zusammenrücken und schon bewiesen, wie viel Spaß die Kommunikation zwischen zwei Ländern machen kann!“, resümiert Sailer.

Werbung