Johannes Dietl nach Auftritt ausgezeichnet

Zur schönen Einstimmung auf den Advent lud das Gymnasium Frauengasse in die Frauenkirche. Dabei wurde Chorleiter Johannes Dietl feierlich verabschiedet.

Erstellt am 20. Dezember 2019 | 05:36
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7773865_bad51af_kirchenkonzert19_036.jpg
Johannes Dietl und sein Chor in Aktion. Minutenlanger Applaus würdigten die großartigen Leistungen des charismatischen Musikers und Chorleiters.
Foto: NOEN

Sehr gut besucht war auch heuer wieder das traditionelle Kirchenkonzert des BG/ BRG Baden Frauengasse, bei dem ein stimmgewaltiger Chor aus Schülern, Absolventen, Eltern und Lehren den gesamten Altarraum der Frauenkirche ausfüllte. „Hausherr“ Pfarrer Clemens Abrahamovicz zeigte sich von dieser gelebten Schulgemeinschaft äußerst angetan. Auch zahlreiche Ehrengäste genossen die musikalischen Darbietungen.

Professor Johannes Dietl wurde bei dieser Gelegenheit als Chorleiter dieses Schulchores, der mittlerweile aus 200 Sänger besteht, von Direktorin Sonja Happenhofer als Persönlichkeit mit den Worten „einfach unschlagbar, unerreichbar und unersetzbar“ verabschiedet. „Seine Darbietungen brachten lange Jahre der Schulgemeinschaft einen musikalischen Hochgenuss und verschafften der Schule eine große Außenwirkung“, würdigte Happenhofer. Für sein Wirken wurde Dietl, der mit Ende des Schuljahres seinen wohlverdienten Ruhestand antreten wird, von Bürgermeister Stefan Szirucsek mit der Kaiser-Friedrich-Medaille ausgezeichnet.