jugendarbeit.07 startet Infovideo auf YouTube. Leo Ihrybauer, Christoph Seiler und Andy Woerz präsentieren mit Jugendlichen & Team die Jugendarbeit in der Praxis.

Von Andreas Fussi. Update am 05. Juni 2021 (12:41)
440_0008_8093304_bad22af_dreharbeiten_christoph_seiler.jpg
Das Team der jugendarbeit.07 mit Komiker, Kabarettisten und Sänger Christoph Seiler. Das mit seiner Unterstützung gedrehte Infovideo ist abrufbar über
www.jugendarbeit.at und auf YouTube („jugendarbeit.07“).: privat, www.jugendarbeit.at und auf YouTube („jugendarbeit.07“).: privat

Für Jugendliche, Eltern, Lehrer, Entscheider in den Gemeinden – kurz für alle, die mehr über die Aufgaben und Tätigkeit der jugendarbeit.07 – ein Projekt des Verein KidsZone+More – wissen wollten, gibt es seit Donnerstag, ein flottes Info-Video auf YouTube.

Die Regie hatte Leo Ihrybauer, über, der auch für Kamera und Schnitt verantwortlich war. Off-Sprecher ist Andy Woerz, oft auf ATV zu sehen und in vielen Dokumentationen zu hören. Als prominenter Mitwirkender konnte der Musiker, Komiker und Schauspieler Christoph Seiler gewonnen werden. Er ist „Teil“ des erfolgreichen Musikduos Seiler und Speer und bekannt durch die gemeinsam mit Bernhard Speer seit 2013 produzierte Webserie „Horvatslos“. Weitere Mitwirkende sind Jugendliche der Biondek-Bühne Baden und natürlich ein Beratungs- und Hilfeteam der jugendarbeit.07, angeführt von Mario David, dem Leiter der jugendarbeit.07.

„Für mich zeigt das neue Imagevideo mit einem guten Beispiel sehr anschaulich, wie Jugendliche in ihrer täglichen Lebenswelt durch Empathie und Parteilichkeit die notwendige Unterstützung erhalten können“, bedankt sich die für Kinder- und Jugendhilfe zuständige Landesrätin, Ulrike Königsberger-Ludwig, SPÖ, für die Initiative. „Das Imagevideo zeigt eindrucksvoll das vielfältige Angebot der Jugendarbeit.07, das nicht nur Spaß, Action oder Ausflüge umfasst, sondern auch Workshops, Streetwork und Beratungen zu allen Themen und Lebensbereichen, die Jugendliche beschäftigen“, betont Bürgermeister Stefan Szirucsek, ÖVP. Er verweist darauf, dass es das Angebot der jugendarbeit.07 in der Kurstadt seit 2007 gibt.

„Das Team begleitet Jugendliche und hilft bei Problemen und die Jugendarbeit.07 ist dort zu finden, wo sich Jugendliche treffen, das kann beim Bahnhof sein oder am Skaterplatz“, weiß Szirucsek. „Ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Tätigkeit ist die auch im Video präsentierte aufsuchende Arbeit“, bestätigt Leiter Mario David. Im Zuge der Corona-Krise habe man zudem das Online-Angebot massiv ausgebaut.