Jugendfonds fördert junge Literaten. Der Badener Jugendfonds fördert junge Literaten. Gestartet wird am 6. November mit dem Kurzgeschichtenwettbewerb im Rahmen des Kulturprogramms „Stadt.Kultur 2020“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 19. Oktober 2020 (03:45)
Jugend & Sport-Referatsleiter Kurt Staska, Bürgermeister Stefan Szirucsek mit Clara Thomayer, Stadtamtsdirektor Roland Enzersdorfer und Sparkassen-Vorstand Roman Dopler.
psb/sap

Der Badener Jugendfonds ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadtgemeinde und der Sparkasse und hat nun eine Förderung für Badens Kulturprogramm „Stadt.Kultur 2020“ beschlossen.

Dabei werden Nachwuchsautoren und -künstler wieder im Rampenlicht stehen: Am Freitag, 6. November findet im Congress Casino der Kurzgeschichtenwettbewerb „Zeilen.Lauf“ und am Samstag, 7. November der NÖ Kinder- und Jugend-Kurzgeschichtenwettbewerb „Schreib.Art“ statt. Nachwuchsautoren präsentieren ihre Texte vor Publikum und anschließend werden die Texte von einer Jury bewertet. Die Gewinnertexte werden in einem eigenen Sammelband publiziert und auf die Gewinner warten Sachpreise, beim „Zeilen.Lauf“ winkt sogar ein Preisgeld.