Erstellt am 08. Oktober 2014, 07:00

Kurparkzaun: 120.000 Euro für Sanierung. Schäden machen raschen Beginn der Arbeiten notwendig.

 |  NOEN, Erwin Wodicka

Der im Jahr 1880 errichtete Zaun des Kurparks am Kaiser Franz Ring mit 45 Gusseisenfeldern muss nach einigen Anstrichen in der Vergangenheit nun grundlegend saniert werden. Die voraussichtlichen Kosten: mehr als 120.000 Euro.

16 Zaunsteher sind bereits zur Gänze abgerostet

„Vorbereitend wurden gemeinsam mit dem Bundesdenkmalamt und einem Fachmann für Metallrestaurierung an Versuchsfeldern verschiedene Sanierungsvarianten praktisch geprüft“, berichtete Baustadtrat Rudolf Gehrer (VP) im Gemeinderat.

Dabei zeigte sich die Dringlichkeit der Sanierung: 16 Zaunsteher sind bereits zur Gänze vom Sockel abgerostet. Der Zaun soll dager auf einer Länge von 100 Metern entlang des Kaiser Franz-Rings demontiert, sandgestrahlt und neu gestrichen werden. Des Weiteren müssen abgebrochene, fehlende Zierelemente nachgegossen und eingepasst werden.

Um massive Zusatzausgaben zu vermeiden, sollen dafür die eigentlich für heuer geplanten Arbeiten an der „Theresienwarte“ auf das Jahr 2015 verschoben werden. Gehrer dazu: „Die Arbeiten am Kurparkzaun sollen zügig abgeschlossen werden. Geplant ist eine Fertigstellung noch in diesem Jahr.“