Premiere: Gespielter Film am Steg. Mit der Erstaufführung von der „Rain Man“ geht die Theatersaison im Theater am Steg am Dienstag, 8. Juni (19.30 Uhr) los.

Von Sandra Sagmeister. Erstellt am 05. Juni 2021 (05:05)
440_0008_8091795_bad22kul_theater.jpg
Michael Duregger in der Rolle des hochbegabten Autisten.
privat

Charlie Babbit, Autohändler vor dem finanziellen Untergang, erfährt vom Tod seines Vaters, den er seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hatte. Seine Hoffnung auf eine üppige Erbschaft wird allerdings enttäuscht, denn der Verstorbene hat sein Vermögen von 7 Millionen Dollar einem anonymen Erben in einer Klinik hinterlassen. Vor Ort trifft er auf den „Nutznießer“, sein Bruder, von dem er nichts wusste ... So liest sich die Geschichte des Bühnenstückes, dessen Vorlage der oscarnominierte Film „Rain Man“ ist. In dem Film spielten Tom Cruise und Dustin Hoffman die Hauptrollen. 

440_0008_8091689_075.jpg
Das Ensemble des Teams von Markus Strahl gastiert mit der Erstaufführung von „Rain Man“ im Theater am Steg.
privat, privat

Die Theaterfassung, die in Baden ihre Österreichische Erstaufführung feiern wird, wurde sanft in die Neuzeit geholt und erzählt die rührige Geschichte des hochbegabten Autisten, der das Vermögen seines Vaters geerbt hat und sein Bruder durch die Finger schaut. Dieser entführt kurzerhand den „dummen“ Bruder und flüchtet mit ihm im Auto quer durch Amerika. Langsam entdeckt er die verborgenen Qualitäten seines Bruders, die er zu nutzen weiß: Sie gewinnen etwa im Casino in Las Vegas eine hübsche Summe. Dieses Sittendrama zeigt, wie sich zwei unterschiedliche Menschen persönlich verändern und voneinander lernen.

Regie führte Marcus Stahl und es spielen: Michael Duregger, Martin Oberhauser, Leila Strahl, Gerhard Dorfer, Judith Rumpf und Martin Gesslbauer.